17.02.2020

Ausgabe Februar 2020 - Newsletter Clusterplattform Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Newsletter der Clusterplattform Deutschland zeigt, wie innovativ und engagiert die deutsche Clusterwelt ist. Hier erhalten Sie Informationen zu Clusteraktivitäten auf Bundes- und Länderebene, aber auch zu neuen internationalen Entwicklungen. Mit Nachrichten und Veranstaltungen von den Clustern des Programms „go-cluster“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und den Spitzenclustern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) informiert Sie dieser Newsletter wie gewohnt über aktuelle Themen und zeigt, wie die nationalen Clustermanagement-Organisationen zur Weiterentwicklung ihrer Akteure beitragen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen die Redaktion!

Zukunftscluster-Initiative Clusters4Future: Jury empfiehlt 16 Bewerbungen zur Förderung in einer Konzeptionsphase

Mit der Zukunftscluster-Initiative Clusters4Future hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) seit August 2019 einen technologieoffenen Wettbewerb um die besten Ideen für Deutschlands Innovationsnetzwerke von morgen gestartet. Bis Mitte November wurden 137 Vorschläge für die Förderung einer ersten Konzeptionsphase eingereicht. Eine hochrangige Expertenjury hat hieraus die besten 16 zur Förderung empfohlen.

Mehr: Zukunftscluster-Initiative Clusters4Future: Jury empfiehlt 16 Bewerbungen zur Förderung in einer Konzeptionsphase …

Metropolregion Mitteldeutschland: Bewerbungsfrist für IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020

Bis einschließlich 11. März 2020 steht jungen Unternehmern, Gründern/Start-ups, Studierenden und Forschenden mit neuartigen Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen eine Bewerbung beim national ausgelobten Clusterinnovationswettbewerb IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 offen. Bewerbungen, die sich einem der Bereiche Automotive, Chemie/Kunststoffe, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnologie und Life Sciences zuordnen lassen, können kostenfrei über ein Onlineformular eingereicht werden. Die besten marktfähigen Innovationen sind mit je 7.500 Euro Preisgeld dotiert, der Gesamtsieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro. Eine feierliche Preisverleihung mit rund 250 Gästen ist für den 25. Juni 2020 im Schlosspark Köthen vorgesehen.

Mehr: Metropolregion Mitteldeutschland: Bewerbungsfrist für IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2020 …

Moderne und aktive Ansprache von Waldbesitzern

Der Strukturwandel im ländlichen Raum und in der Landwirtschaft wirkte sich in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend auf die Waldbesitzerstruktur aus. Immer mehr Waldbesitzer arbeiten in Berufen außerhalb der klassischen Land- und Forstwirtschaft. Eine professionelle und moderne Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit der Forstakteure ist daher wichtiger denn je. Die Clusterinitiative Forst und Holz in Bayern, Mitglied im Programm „go-cluster“ des BMWi, entwickelte im Projekt „KomSilva“ mit weiteren Partnern Kommunikations- und Beratungshilfen für Waldbesitzer.

Mehr: Moderne und aktive Ansprache von Waldbesitzern …

BioCon Valley und Life Science Nord: Messerückblick Arab Health 2020

Die Arab Health ist die größte Medizintechnik- und Gesundheitsmesse im arabischen Raum. Vom 27. bis 30. Januar 2020 präsentierten sich 20 Unternehmen und Einrichtungen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auf dem von Life Science Nord organisierten Norddeutschen Gemeinschaftsstand. Mehr als 4.250 Aussteller und über 100.000 Besucherinnen und Besucher aus 160 Ländern fanden sich auf der führenden internationalen Gesundheitsmesse im Nahen Osten ein. Die BioCon Valley® GmbH betreut seit 2009 im Auftrag der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern die Aussteller in Dubai und vermittelt auf Anfrage Kontakte zu Einrichtungen und Entscheidungsträgern der Gesundheitswirtschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie in weiteren Staaten des arabischen Raums.

Mehr: BioCon Valley und Life Science Nord: Messerückblick Arab Health 2020 …

BioM - Münchner Biotech Cluster: Auszeichnung für Prof. Dr. Horst Domdey

Prof. Dr. Horst Domdey, Geschäftsführer der BioM Biotech Cluster Development GmbH, erhielt am 5. Februar 2020 in München die Auszeichnung „PRO MERITIS SCIENTIAE ET LITTERARUM“. Das Bayrische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst verleiht die Auszeichnung jedes Jahr an herausragende Persönlichkeiten für deren Verdienste um Wissenschaft und Kunst. Bernd Sibler, Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, nannte die beiden Preisträger dieses Jahres Koryphäen in ganz unterschiedlichen Fachrichtungen. Beide verbinde, dass sie mit ihrer großen Kompetenz und Expertise die Wissenschaft maßgeblich mit voranbringen und den Fortschritt für ihre Mitmenschen, für unsere Gesellschaft mitgestalten.

Mehr: BioM - Münchner Biotech Cluster: Auszeichnung für Prof. Dr. Horst Domdey …

BioRN Network: Beteiligung an European Strategic Cluster Partnerships for Excellence

Im Rahmen der European Strategic Cluster Partnerships for Excellence (ESCP-4X) hat der BioRN Network e. V. aus Baden-Württemberg die Trägerschaft für das Projekt „CELIS“ (Cluster excellence in Life Sciences – Internationalisation of SMEs) übernommen. Insgesamt wurden 13 europäische strategische Clusterpartnerschaften für Exzellenz gebildet. In den ESCP-4X-Partnerschaften sind 69 Cluster-Initiativen aus 21 EU- und COSME-Teilnehmerländern involviert. Durch das Programm erhalten die ESCP-4X-Partnerschaften zum einen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen und Strategien zu verbessern, um ihren Mitgliedern, insbesondere den Unternehmen, einen besseren Service zu bieten, zum anderen können die ESCP-4X-Partnerschaften das ClusterXchange-Pilotprogramm implementieren.

Mehr: BioRN Network: Beteiligung an European Strategic Cluster Partnerships for Excellence …

Cluster Elektromobilität Süd-West: Unterstützung beim Forschungsprojekt DeMoBat

Mit 13 Millionen Euro wird die Demontagefabrik „DeMoBat“ unter Beteiligung mehrerer Mitglieder des Clusters Elektromobilität Süd-West gefördert. In dem Projekt sollen u. a. Batterien und Antriebe für Elektroautos robotergestützt demontiert und unterschiedliche, umweltschonende Verfahren eingesetzt werden, um Einzelteile wie Kobalt, Nickel und Graphit industriell und automatisiert zurückzugewinnen. Die Demontagefabrik soll industrienah errichtet werden. Daneben ist die Gründung eines Kompetenzzentrums vorgesehen, um die weitere Entwicklung des Projektes mit drei Teilprojekten technologisch und wirtschaftlich zu begleiten.

Mehr: Cluster Elektromobilität Süd-West: Unterstützung beim Forschungsprojekt DeMoBat …

Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3): Ugur Sahin und Özlem Türeci unter den Top 20 „Translational Researchers“

Özlem Türeci, 1. Vorsitzende des Clusters für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3) e. V., und Ugur Sahin wurden bereits zum zweiten Mal von Nature Biotechnology unter die Top 20 der „Translational Researchers“ gewählt. Beide Clusterakteure setzen sich für eine gezielte Förderung medizinischer Strategien ein, die das Immunsystem zur Behandlung von Krebs, Autoimmunerkrankungen und Infektionen nutzen. Dafür bündelt Ci3 die im Rhein-Main-Gebiet vorhandene Expertise aus Wissenschaft und Wirtschaft von rund 120 Clusterpartnern.

Mehr: Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3): Ugur Sahin und Özlem Türeci unter den Top 20 „Translational Researchers“ …

Cluster Mechatronik & Automation: „Additive4Industrie“ in Umsetzungsphase

Ab Frühjahr 2020 wird das Internationalisierungskonzept des Clusters Mechatronik & Automation im Rahmen der Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken“ in bis zu drei FuE-Projekten auf Augenhöhe mit niederländischen Partnern umgesetzt. Unter aktiver Mitwirkung seiner Mitglieder entwickelte das Cluster Mechatronik & Automation seit Anfang 2018 im Rahmen des Projekts „Additive4Industrie“ eine Internationalisierungsstrategie, um das Angebotsspektrum für Clustermitglieder und das gesamte Netzwerk kontinuierlich weiterzuentwickeln und internationale Innovation Hubs zu verbinden. Die drei FuEuI-Projekte im Themenfeld der Industrialisierung der Additiven Fertigung wurden in einer Konzeptionsphase mit internationalen Konsortien erarbeitet und beim BMBF zur Förderung beantragt. Im Falle der Bewilligung werden die drei Projektkonsortien ab April 2020 mit ihren Forschungsarbeiten beginnen.

Mehr: Cluster Mechatronik & Automation: „Additive4Industrie“ in Umsetzungsphase …

it’s OWL: Matchmaking-Event für KMUCanada meets OWL

Eine kanadische Delegation mit rund 15 KI-Unternehmensvertretern besuchte am 20. Januar 2020 it’s OWL in Paderborn, um sich über die Arbeit des Clusters zu informieren und Kontakte zu lokalen Unternehmen aufzubauen. Der Besuch fand im Rahmen der „Canadian AI and Industry 4.0 R&D Partnering Mission“ statt, die von der kanadischen Botschaft in Berlin organisiert wurde. In interaktiven Formaten hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich anhand der Themen „KI in der Produktentwicklung“, „Zukunft der Arbeit“ und „Digital in NRW – Kompetenzzentrum für den Mittelstand“ untereinander auszutauschen und zu vernetzen. Etwa 40 Personen aus Industrie, Wissenschaft und Politik fanden sich dazu im IdeenTriebwerk des Fraunhofer IEM zusammen.

Mehr: it’s OWL: Matchmaking-Event für KMU − Canada meets OWL …

Logistik-Initiative Hamburg: Unterstützung bei Beantragung von Fördermitteln

Lärmemissionen zu reduzieren, gehört zu den drängendsten Aufgaben im Bahnverkehr. Im Rahmen des Programms Connecting Europe Facility (CEF) der Europäischen Union werden nun acht mittelständische Güterwagenhalter aus Deutschland und Luxemburg bei der Umrüstung auf geräuscharme Bremstechnik unterstützt. Durch die Unterstützung der Logistik-Initiative Hamburg (LIHH) konnte sich die VERS GmbH als Konsortialführer kürzlich über die Bewilligung von 2,5 Millionen Euro freuen. Die LIHH hat als neutrale Instanz für das Konsortium die Fördermittelbeantragung koordiniert und wird das Projekt nun auch in der Umsetzung begleiten. Damit hat die LIHH bereits zum vierten Mal erfolgreich Fördermittel aus dem CEF-Programm der INEA für Mitgliedsunternehmen eingeworben. Erst im letzten Jahr konnte sich die VTG Rail Europe GmbH über 13 Millionen EU-Fördergelder freuen.

Mehr: Logistik-Initiative Hamburg: Unterstützung bei Beantragung von Fördermitteln …

Oldenburger Energiecluster OLEC: 15 Jahre OLEC-Netzwerk – Jahresauftakt zum Neujahrs-Networking

Bereits zum siebten Mal begrüßte das OLEC-Netzwerk am 24. Januar 2020 das neue Energiejahr in Oldenburg. Mit rund 80 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Verwaltung und Politik wurde auch das 15-Jahres-Jubiläum des OLEC-Netzwerks gefeiert. Das Neujahrs-Networking ist für die Erneuerbare-Energien-Branche der Region zu einem festen Termin geworden. „OLEC hat die Region in den letzten 15 Jahren in einem hohen Maße geprägt und mit seinen über 60 Mitgliedern und zahlreichen KooperationspartnerInnen die Grundlage für wegweisende Forschungsprojekte wie enera und ENaQ gelegt und die Stärkung der Energiewirtschaft im Nordwesten beeinflusst“, so OLEC-Vorstandsvorsitzender Roland Hentschel.

Mehr: Oldenburger Energiecluster OLEC: 15 Jahre OLEC-Netzwerk – Jahresauftakt zum Neujahrs-Networking …

Silicon Saxony: Sachsens Hightech-Netzwerk auf der CES 2020

Vom 7. bis 10. Januar 2020 besuchte Silicon Saxony im Rahmen einer Delegationsreise auf Initiative der Wirtschaftsförderung Sachsen die CES in Las Vegas, USA. Ziel war neben der Erkundung einer der größten IT- und Consumer-Electronics-Messen weltweit die noch engere Vernetzung in Richtung Nordamerika. „Die zunehmende Internationalisierung unseres Netzwerkes ist uns ein zentrales Anliegen. Mehr denn je gilt es, sowohl in Richtung Asien, und hier speziell nach China sowie Japan, als auch in Richtung Nordamerika, und hier vor allem in die USA, gute Kontakte zu initiieren bzw. vorhandene Kontakte zu pflegen. Auch wenn China und die USA ihre Handelsstreitigkeiten in diesen Tagen beizulegen scheinen, muss es Europa und damit auch europäischen Netzwerken – wie unserem – gelingen, unbeeinflusst vom politischen Tagesgeschäft sowohl in Asien als auch in Nordamerika agieren zu können. Dieser Herausforderung stellen wir uns“, erklärte Frank Bösenberg, Geschäftsführer des Silicon Saxony e. V.

Mehr: Silicon Saxony: Sachsens Hightech-Netzwerk auf der CES 2020 …

eTracker tracking image