Meldung
21.03.2019

Sechs „go-cluster”-Mitglieder erhalten das ECEI Silber-Label

Die „go-cluster”-Mitglieder biosaxony, Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein (DiWiSH), foodactive, OptoNet, MoWiN.net sowie das Kompetenz-Netzwerk Mechatronik in Ostbayern haben kürzlich die Zertifizierung mit dem Silber-Label nach den Kriterien der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) erfolgreich bestanden. Mit dem Bestehen des Label-Prozesses haben die ausgezeichneten Clustermanagements die Qualität ihrer Arbeit gegenüber den Auditoren des European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) unter Beweis gestellt.

Silber Label
Silber Label

Seit 2016 ist die Teilnahme am Silber-Label-Prozess für Mitglieder des Programms „go-cluster” verpflichtend, sofern sie nicht bereits über ein gültiges Gold-Label verfügen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Mitglieder des Programms weiterhin den Qualitätskriterien des Programms entsprechen und sich um eine kontinuierliche Weiterentwicklung bemühen. Die Kosten für das Silber-Label werden daher auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) übernommen.

Die vier ausgezeichneten Clustermanagement-Organisationen konnten im Audit nachweisen, dass sie sich kontinuierlich weiterentwickeln und dabei hohe europäische Exzellenz-Standards einhalten.

Weitere Informationen zu den ausgezeichneten Clustern: