NKS EIC Accelerator

Die Nationale Kontaktstelle EIC Accelerator berät und unterstützt Antragstellende und Interessierte bei allen Fragen rund um den EIC Accelerator, Teil des Europäischen Innovationsrates (European Innovation Council; EIC) unter „Horizont Europa“. Das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation bietet KMU ein breites Spektrum an Fördermöglichkeiten an, welche die gesamte Innovationskette von der Grundlagenforschung bis zur ersten Markteinführung umfasst.

NKS-EIC-Accelerator-Logo
Die Nationale Kontaktstelle zum EU-Programm Horizont Europa berät und unterstützt KMU zur Teilnahme am EIC Accelerator.
© Nationale Kontaktstelle zum EU-Programm Horizont Europa

Im Europäischen Innovationsrat werden die wichtigsten EU-Instrumente zur Innovationsförderung vereint. Zum EIC gehören die Förderinstrumente Accelerator, Pathfinder, Transition sowie Preise.

Der EIC Accelerator bietet Unterstützung für Unternehmen mit bahnbrechenden, hochrisikoreichen Innovationen und großem internationalen Marktpotential sowie europäischen und globalen Ambitionen. Start-ups und KMU können mit dem Accelerator konkrete Innovationen zur Marktreife und darüber hinaus entwickeln. Das Instrument bietet dafür neben Zuschüssen auch Beteiligungskapital (Mischfinanzierung).

Auftrag und Mandat

Die NKS EIC Accelerator arbeitet im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und ist Teil des Netzwerks der Nationalen Kontaktstellen der Bundesregierung, die bei den Dienststellen der Europäischen Kommission offiziell akkreditiert sind.

Vernetzung und Kooperation

Durch eine enge Vernetzung und Kooperation der NKS EIC Accelerator mit anderen Akteuren des Innovationsökosystems werden Synergien optimal genutzt. Sie ist im Bereich „Europäische und internationale Zusammenarbeit” des DLR Projektträgers angesiedelt und eng an das EU-Büro des BMBF, an die Geschäftsstelle des deutschen NKS-Systems und die thematischen NKS im DLR Projektträger angebunden.

Die NKS EIC Accelerator ist bundesweit Ansprech- und Kooperationspartner des Enterprise Europe Network (EEN) der Förderberatung des Bundes und anderer regionaler, nationaler und europäischer Beratungsstrukturen. Darüber hinaus ist sie europaweit vernetzt mit anderen NKS-Netzwerken und deren Schwesterorganisationen in den EU-Mitgliedstaaten und den am Rahmenprogramm assoziierten Staaten.

Selbstverständnis und Anspruch

Antragstellende werden in allen Phasen der Programmbeteiligung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NKS EIC Accelerator begleitet und unterstützt - von der Bewertung erster Ideen bis hin zum Abschlussbericht. Die NKS EIC Accelerator hat langjährige Erfahrungen in der europäischen Forschungs- und Innovationsförderung und entwickelt gemeinsam mit dem Mittelstand individuell angepasste Perspektiven für aussichtsreiche EIC Accelerator-Fördervorhaben mit einer überzeugenden europäischen Dimension.

Dienstleistungen

Das Angebot der NKS EIC Accelerator ist kostenfrei und richtet sich an KMU inkl. Start-ups, ihre Kooperationspartner sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, z. B. in Forschungsinstitutionen, Verbänden und Beratungseinrichtungen. Es umfasst folgende Dienstleistungen:

  • Information und Beratung zum EIC Accelerator
  • Hilfestellung bei der Auswahl alternativer Förderinstrumente
  • Sichtung erster Projektideen und ggf. Vermittlung zu kompetenten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern im NKS-Netzwerk
  • Individuelle Unterstützung und Begleitung bei der konkreten Ausarbeitung von Förderanträgen
  • Organisation von und Beteiligung an Fachveranstaltungen
  • Aktuelle Informationen über das Internetportal der NKS
  • Herausgabe eines Newsletters

Weiterführende Informationen