Innovative Lösungen für die digitale Gesundheitsversorgung

Aus mehr als 270 Bewerbungen aus über 50 Ländern wurden kürzlich 41 Start-ups für die Teilnahme am H+ Digital Health Innovation Programme ausgewählt. Als Accelerator beschleunigt das Programm den Marktzugang von Start-ups mit digitalen Gesundheitsanwendungen. Die Initiatoren sind der InsurTech Hub München und dmac - Medical Valley Digital Health Application Center aus dem Medical Valley EMN, Spitzencluster und Mitglied des BMWi-Programms „go-cluster“.

Innovative Lösungen für die digitale Gesundheitsversorgung
Start-ups als zentrale Player der Gesundheitswirtschaft
© H+ Digital Health Innovation Programme
Innovative Lösungen für die digitale Gesundheitsversorgung

Das H+ Digital Health Innovation Programme ist eine Premiere: Zum ersten Mal in Deutschland bündeln zwei Innovationszentren ihre Kräfte, um die Gesundheitsversorgung voranzubringen und das Leben der Menschen zu verbessern. Das Programm ist bewusst auf der Schnittstelle von digitalen Gesundheitsanwendungen und der Versicherungswirtschaft konzipiert, denn beide Bereiche können immens voneinander profitieren. Private und gesetzliche Krankenversicherungen möchten sich mit innovativen Produkt- und Dienstleistungsangeboten voneinander abgrenzen und die Kosten im System senken. Die Start-ups wiederum brauchen die Versicherungen, um über deren Kunden beispielsweise effektive Vertriebsstrukturen aufzubauen.

Im Rahmen des H+ Digital Health Innovation Programme erhalten Start-ups die Möglichkeit, mit Unternehmen der Versicherungswirtschaft, etablierten Life-Science-Unternehmen, Investoren, Universitäten, Forschungsinstituten und Nichtregierungsorganisationen zusammenzuarbeiten, um ihren Zugang zum Markt zu beschleunigen. Die Start-ups profitieren von einem modularen Lehrplan, individuell zugeschnittenen Mentoring- und Netzwerkaktivitäten sowie einer maßgeschneiderten Betreuung und begleitetem Business Development.

Die Initiatoren des Programms, das dmac - Medical Valley Digital Health Application Center und der InsurTech Hub München, sind zwei zentrale Player der Branche: Das dmac ist eine Tochterfirma des Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg (EMN), Spitzencluster und Mitglied des BMWi-Programms „go-cluster“. Medical Valley EMN ist das führende Medizintechnik-Cluster in Deutschland und wurde zusammen mit strategischen Partnern in der Region von der Digital Hub Initiative des BMWi auch zum Digital Health Hub Deutschland ernannt. Der InsurTech Hub München ist ebenfalls Teil der Digital Hub Initiative und Kompetenzzentrum des digitalen Versicherungsgeschäfts.

Die Digital Hub Initiative fördert die Kooperation und Kollaboration zwischen Start-ups, etablierter Wirtschaft und Forschung, um Innovation und Digitalisierung voranzutreiben. Die zwölf Digital Hubs bilden dabei die Zentren, in denen solche Kooperationen entstehen und Zusammenarbeit ermöglicht und gefördert wird.

Das Erfolgsbeispiel zeigt, dass die Zusammenarbeit von Clusterinitiativen und Digital Hubs Mehrwerte für alle beteiligten Akteure generieren kann.