Veranstaltung

Strategische Partnerschaft Sensorik: Robotik – autonom und intelligent

Intelligente Helfer in der Produktion, bei der Bodenerkundung und bei eintönigen, körperlich anstrengenden Arbeiten

Beginn:14.11.2019 - 13:00 Uhr
Ende:14.11.2019 - 16:45 Uhr
Ort:Regensburg

Dass Roboter als intelligente, lernfähige Werkzeuge in der Lage sind, den Menschen nicht nur im industriellen Umfeld, sondern in vielen Lebensbereichen zu unterstützen, zeigt das Technologieforum der Strategischen Partnerschaft Sensorik (SPS) „Robotik – autonom und intelligent” am 14. November 2019 in Regensburg. Im Anschluss an die Impulse und Fachvorträge können die Teilnehmenden die Diskussion mit den weiteren Unternehmen aus dem Netzwerk der SPS an den Themeninseln zu ausgewählten Schwerpunkten fortführen.

Continental setzt in der Elektronikfertigung ganz auf den Einsatz moderner Robotik. Intralogistikprozesse zur Versorgung der Fertigungslinien sowie zum Transport von Produkten werden von sogenannten autonomen Automated Guided Vehicle (AGV)s durchgeführt, während in den Linien sichere Leichtbauroboter mit geringem Platzbedarf zunehmend Produktionsaufgaben übernehmen zur Entlastung der Beschäftigten.

Inspiration für eine neue technologische Lösung liefert dem BMBF-geförderten Projekt „Bionic RoboSkin” das Tierreich. Teilautonome Robotersysteme können auch unter Wasser nützliche Dienste leisten und wertvolle Daten liefern. Eine Roboterplattform, deren Kernelement eine neuartige dreidimensional-flexible Sensorhaut, die „Bionic RoboSkin”, ist, ist das Entwicklungsziel des bundesweiten Projektteams. Vorbild hierfür war der Manta-Rochen. Auf dem textilen Träger werden neben feuchtigkeitsbeständigen elektrischen Verbindungen für Energieversorgung und Kommunikation auch eingewebte Sensorstrukturen realisiert. Bei der Unterwasser-Bodenerkundung mit dem autonomen Robotiksystem „Manta” werden mittels Magnetfeldmessungen metallische Strukturen wie Seekabel, Versorgungsleitungen und Munition aufgespürt und kartographiert.

In seinem Vortrag erläutert Alexander Högerl (Innok Robotics) wie agile Roboterentwicklung individuelle Roboterlösungen nach dem Baukastenprinzip ermöglicht und autonome mobile Roboter für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete schnell, effizient und kostengünstig erstellt werden können. Geholfen wird damit wiederum dem Menschen, sei es durch die Übernahme eintöniger, körperlich anstrengender oder gefährlicher Arbeiten.

Programm im Überblick:

  • Der Einsatz von Advanced Robotics für die intelligente Elektronikfertigung bei Continental GmbH (Mark Becke, Harald Zimmermann, Continental Automotive)
  • Inspiriert von der Natur: die flexible bionische Sensorhaut „Bionic RoboSkin” (Andreas Hofmeister, Sensorik-Bayern GmbH)
  • Agile Roboterentwicklung – Individuelle Roboterlösungen nach dem Baukastenprinzip (Högerl Alexander, Innok Robotics GmbH)
  • Themeninsel-Imbiss| Expo | Networking