Veranstaltung

Optence & bayern photonics: Einführung in das Optik-Design mit ZEMAX

Beginn:19.03.2019
Ende:20.03.2019
Ort:Darmstadt

Der Kurs „Einführung in das Optik-Design mit ZEMAX” des Photonic Hub, der am 19. und 20. März 2019 in Darmstadt stattfindet, richtet sich an alle Fachkräfte aus Ingenieurwesen, Physik, Technik und Naturwissenschaften, die sich mit der Entwicklung optischer Geräte befassen oder solche bei ihrer Arbeit einsetzen und ihre Kompetenz auf dem Gebiet der Optik ausbauen wollen. Ende 2018 wurde die Photonics Hub GmbH durch Vertreter der regionalen Photoniknetzwerke Optence e. V. und bayern photonics e. V. gegründet.

Die Entwicklung optischer Systeme erfordert ein umfangreiches Wissen in der theoretischen Optik, das meist weit über die in der Schule- und Hochschule vermittelten Kenntnisse hinausgeht. Darüber hinaus wird Erfahrung im Umgang mit einer optischen Berechnungssoftware benötigt.

Der Kurs versetzt die Teilnehmenden in die Lage, folgende Fragen zu beantworten:

  • Wie werden optische Systeme spezifiziert?
  • Wie wird ihre Abbildungsleistung bewertet?
  • Wie kann man eigene Berechnungen zur Auslegung, Dimensionierung bis hin zur Korrektur mit Hilfe des Optik-Design-Programms ZEMAX eigenständig durchführen?


Zur Referentin:

Nach der Promotion in numerischer Mathematik an der Universität Heidelberg war Dr. Helke Karen Hesse von 2008 bis 2016 zunächst als Optikdesignerin und später als Bereichsleiterin für Forschung und Entwicklung in Unternehmen der optischen Industrie tätig. Im April 2016 machte sie sich mit der Firma „Optical Consulting” selbstständig und unterstützt Firmen bei der Entwicklung und Fertigung optischer Systeme von der Konzeptidee bis zur Serienfertigung.

Für die Teilnahme am Kurs wird ein eigenes Notebook mit vorinstallierter ZEMAX Software und Lizenzkey benötigt. Teilnehmende, die nicht über einen eigenen Lizenzkey verfügen, setzen sich bitte mit der Geschäftsstelle in Verbindung. ZEMAX ist eingetragenes Warenzeichen der Radiant ZEMAX LLC.

Der Kurs ist auf max. 12 Teilnehmende beschränkt.

Weiterführende Informationen