ClusterERFOLGE
13.05.2020

Die Metropolregion Hamburg als grüner Logistik-Pionier

Die Corona-Krise ändert die wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und klimatischen Rahmenbedingungen. Für eine zukunftsfähige Wirtschaft sind daher neue Konzepte gefragt, die neben finanziellen Aspekten auch die ökologische und soziale Verantwortung in den Fokus rücken. Die Logistik-Initiative Hamburg, Mitglied im Programm „go-cluster“ des BMWi, geht mit innovativen Lösungen für eine intelligente und nachhaltige Logistik voran.

Bild von Park
© www.mediaserver.hamburg/ duoublevision
Green Logistics Header

Von Honigbienen am Flughafen über klimaneutralen Containerumschlag bis hin zu Biomethan im LKW: Diese und viele weitere Best-Practice-Beispiele zeigen, wie sich die Metropolregion Hamburg bereits als Vorreiter für eine nachhaltige Logistik engagiert.

Die Logistik-Initiative Hamburg setzt dabei in vielen Handlungsbereichen Akzente und initiiert Maßnahmen für die Weiterentwicklung einer ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Entwicklung der Logistik in der Metropolregion Hamburg. 2011 als „Europäische Umwelthauptstadt“ ausgezeichnet, stützen bereits zahlreiche Aktivitäten der Logistikwirtschaft in der Metropolregion diese Vorreiterrolle.

Im Mai hat die Clusterinitiative die GreenLogiWeek ins Leben gerufen um mit den Mitgliedern ins Gespräch zu kommen und gemeinsam grüne Impulse zu setzen. Zum Start gab es den Relaunch der Plattform Green Logistics Capital. Damit wird das Ziel verfolgt, die Wahrnehmung der Metropolregion Hamburg als nachhaltigsten Logistikstandort Europas weiter zu stärken und Unternehmen bei ihrer Transformation zu mehr Nachhaltigkeit zu unterstützen. Neben umgesetzten Praxisbeispielen und Initiativen gibt es Informationen zu Förderprogrammen, Organisationen und Initiativen sowie Standards und Zertifizierungen mit Bezug zu Umwelt und Energie, die einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in der Metropolregion leisten.

Kräne und Flagge
© powell83 /adobestock.com
Hamburg Logistik

Aktionen wie diese – unterstützt durch politische Rahmenbedingungen wie den European Green Deal und die nationalen Klimaziele – zeigen: Die Krise bietet auch Chancen für eine grüne Neuausrichtung und einen schnelleren Übergang zu einer intelligenten und nachhaltigen Logistik.

Weiterführende Informationen