Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik in Berlin-Brandenburg

Logo Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik in Berlin-Brandenburg
© Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik in Berlin-Brandenburg
Logo Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik in Berlin-Brandenburg

Das Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik (VML) versteht sich als wichtige Säule der gemeinsamen Innovationsstrategie innoBB der Länder Berlin und Brandenburg. Inklusive der dienstleistenden Bereiche der Logistik stellt das Cluster mit mehr als 17.000 Unternehmen, über 100 Forschungseinrichtungen und 201.000 Arbeitsplätzen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor in der Hauptstadtregion dar.

Die Clustergliederung nach Handlungsfeldern orientiert sich an Branchen:

  • Schienenverkehrstechnik,
  • Automotive,
  • Luft- und Raumfahrt,
  • Logistik,
  • Verkehrstelematik.


Besonderes Merkmal des Clusters VML ist das Zusammenwirken über Branchen hinweg. Kein Verkehrsträger dominiert das Geschehen, vielmehr charakterisiert die interdisziplinäre Kooperation die Clusterarbeit. Das länderübergreifend zusammengesetzte Clustermanagement zielt schwerpunktmäßig auf eine weiter verbesserte Nutzung der anerkannt kompetenten Wissenschaftslandschaft für den Wissens- und Technologietransfer in Unternehmen und identifiziert Zukunftstrends sowie Innovationspotenziale mit engagierten Akteuren aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Branchenspezifische Netzwerke werden unterstützt und die thematischen Schnittstellen zwischen den Handlungsfeldern für die Akteure transparent gemacht. Das Clustermanagement unterstützt Unternehmen und Forschungsreinrichtungen bei der Entwicklung von FuE-Projekten im vorwettbewerblichen Bereich auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Verstärkte Internationalisierung ist ein weiteres Tätigkeitsfeld, hierzu zählen gebündelte Messeauftritte ebenso wie die Mitwirkung an strategischen Diskursen für zukünftige Programme der EU.

Das Clustermanagement organisiert den Prozess für die Identifizierung und Nutzung neuer Themen und Technologien, von denen die Akteure in der Region Berlin-Brandenburg profitieren können. Beispiele hierfür sind die Elektromobilität sowie die „Intelligente Mobilität”. Letztere bündelt die aus der Digitalisierung resultierenden Impulse für Vernetzung, Automatisierung im Verkehr und neue Mobilitätsangebote.

Das Clustermanagement setzt sich zusammen aus Fachleuten der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH.

Ansprechpartner

Thomas Meißner
c/o Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstraße 85
10623 Berlin
T +49 30 46302-561

Weiterführende Informationen

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 214

  • kleine und mittlere Unternehmen: 160
  • Großunternehmen: 18
  • Universitäten und Hochschulen: 11
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 9
  • sonstige Organisationen: 16

Schlüsselakteure (Auswahl)

  • Bombardier Transportation GmbH
  • Stadler Pankow GmbH
  • Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH
  • Rolls Royce Deutschland GmbH
  • MTU Maintenance Berlin-Brandenburg GmbH
  • IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr
  • Daimler AG
  • BMW Motorrad Berlin
  • IVU Traffic Technologies AG
  • Hella Aglaia Mobile Vision GmbH
  • Siemens AG
  • Rieck Holding GmbH & Co. KG
  • Deutsche Bahn AG
  • Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
  • Technische Universität Berlin
  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
  • Technische Hochschule Wildau
  • HTW Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
  • Fraunhofer Institute
    - Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK)
    - Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS)
    - Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI)
    - Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM)
    - Forschungsbereich Polymermaterialien und Composite (PYCO) des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP
  • DLR, Institut für Verkehrsforschung, Institut für Verkehrssystemtechnik

Forschungs- / Produktfelder

  • Intelligente Mobilität – Vernetzung und Automatisierung
  • Elektromobilität
  • Digitalisierung Bahnsysteme
  • Moderne Flugzeugantriebe
  • Test- und Simulationsverfahren
  • Integriertes Verkehrsmanagement
  • Effiziente Logistik

Beschäftigte im Clustermanagement: 10

Gründungsjahr der Organisation: 2011

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo des Programms go-cluster