Freistaat Sachsen

Sachsen
© seqoya / Fotolia.com
Sachsen

Sachsen unterstützt die Bildung von Clustern und Netzwerken durch einen intensiven Fachdialog mit den Akteuren der Wirtschaft sowie durch die Förderung von Clustermanagements und eine begleitende Förderung von Projekten im Rahmen der EFRE-Technologieförderprogramme.

Neben der Förderung konkreter FuE-Projekte bietet Sachsen allen sächsischen Antragstellerinnen und Antragstellern/Netzwerken Unterstützung bei der Teilnahme an Ausschreibungen bzw. Wettbewerben des Bundes an. Der Erfolg sächsischer Netzwerke zeigt sich beispielsweise in der Konsortialführerschaft von fünf Zwanzig20-Projekten des BMBF und bei zwei Clustern im Rahmen der „Internationalisierung“ von Spitzenclustern.

Die sächsische Netzwerkpolitik unterstützt sowohl operative Netzwerke in der FuE-Verbundprojektförderung als auch die strategische Vernetzung von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und wirtschaftsnahen Institutionen innerhalb der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW). Mit der GRW-Förderung wurden u. a. die Netzwerke Automotive Cluster Ostdeutschland e. V., Elektroniksysteme für die IKT, Brennstoffzelleninitiative Sachsen e. V., Interessenverband Metall- und Präzisionsmechanik Osterzgebirge e. V., Arge Cluster Gesunde Umwelt, Aktivregion Naturpark Zittauer Gebirge, Netzwerk Logistik Leipzig/Halle e. V. und Organic Electronics Saxony e. V. unterstützt.

Dafür sollen auf Grundlage der Sächsischen Innovationsstrategie Erfolg versprechende Clusteransätze an Schnittstellen zwischen traditionellen, innovationsstarken Branchen, Schlüsseltechnologien und Zukunftsthemen mit einem hohen Wachstumspotenzial unterstützt werden.

(aktualisiert im Juni 2017)