Veranstaltung

PhotonicNet: Quantentechnologien – Grundlagen, Anwendungen und Verwertung

Beginn:22.01.2019
Ende:23.01.2019
Ort:Braunschweig

In den letzten Jahren wurden eindrucksvolle Fortschritte in der Kontrolle einzelner Quantensysteme erreicht. Weltweit werden die Quantentechnologien als eine der nächsten Schlüsseltechnologien und damit als Treiber für Industrie, Handel und Gesellschaft angesehen. Das Cluster PhotonicNet veranstaltet daher am 22. und 23. Januar 2019 einen Workshop in Braunschweig, welcher die Grundlagen und Anwendungen im Bereich der Quantentechnologien thematisiert.

Im Rahmen des Workshops sollen die Grundlagen der Quantentechnologien in Tutorials vermittelt werden und ihr Potential für spezifische Anwendungen im Bereich der Zeit- und Frequenzmetrologie, Quantenkommunikation, elektrische Quantenmetrologie, Inertialsensorik, sowie im Bereich Quantenrechnen und Quantensimulation von Forschungs- und Industrievertretern vorgestellt werden. Darüber hinaus bietet der Workshop eine Plattform zum Austausch zwischen Wissenschaftlern und Industrievertreten zur Vorbereitung gemeinsamer Aktivitäten des deutschen und europäischen Quantentechnologie-Programms.

Ziele des Workshops:

  • Vermittlung der Grundlagen der Quantentechnologien
  • Aufzeigen von Anwendungen in Forschung und Industrie
  • Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen Wissenschaft und Industrie
  • Information über Ausgründungen
  • Identifizierung von Entwicklungsbedarf bei Schlüsseltechnologien
  • Darstellen der metrologischen und messtechnischen Möglichkeiten der Quantentechnologien
  • Diskussion zur Rolle der PTB in den Quantentechnologien: Wünsche und Erwartungen der Industrie und Wissenschaft
  • Information über aktuelle nationale und internationale Aktivitäten im Bereich Quantentechnologie


Themen und Anwendungen:

  • Messung von Zeit und Frequenz mit optischen Uhren, ultra-stabile Oszillatoren mit geringem Rauschen, hochgenaue Zeit- und Frequenzübertragung mit Anwendungen in der Synchronisierung großer Netzwerke, Höhenmessungen mit Uhren, relativistische Geodäsie
  • Einzelphotonenmetrologie
  • Quantenkommunikation und Quantenkryptografie
  • Quantenbasierte Messung von Strömen, Spannungen, Widerständen und Magnetfeldern; rauscharme Verstärker
  • Quantenbasierte Messungen von Beschleunigung und Rotation für die Navigation, Erdbeobachtung und der Suche nach Bodenschätzen


Im Anschluss an diese Veranstaltung findet der Workshop „Physikalische und industrielle Anforderungen an zukünftige Quantennetzwerke” statt.

Weiterführende Informationen