16.11.2020

Ausgabe November 2020 - Newsletter Clusterplattform Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Newsletter der Clusterplattform Deutschland zeigt, wie innovativ und engagiert die deutsche Clusterwelt ist. Hier erhalten Sie Informationen zu Clusteraktivitäten auf Bundes- und Länderebene, aber auch zu neuen internationalen Entwicklungen. Mit Nachrichten und Veranstaltungen von den Clustern des Programms „go-cluster“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und den Spitzenclustern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) informiert Sie dieser Newsletter wie gewohnt über aktuelle Themen und zeigt, wie die nationalen Clustermanagement-Organisationen zur Weiterentwicklung der Clusterakteure beitragen.

Aus aktuellem Anlass finden Sie Meldungen mit Bezug zur Corona-Pandemie gleich zu Beginn des Newsletters. Damit wollen das BMWi und das BMBF die bemerkenswerten Leistungen der Cluster speziell in dieser herausfordernden Zeit besonders würdigen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Gemeinsam gegen Corona: Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg

Prototyp einer additiv gefertigten Atemschutzmaske

Das Cluster Mechatronik & Automation zeigt mit seiner europäischen Initiative „Additive4Life“, wie Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam in kürzester Zeit innovative Lösungen entwickeln können. Das Mitglied des BMWi-Programms „go-cluster“ reagierte blitzschnell auf ein Hilfegesuch der EU-Kommission mit der Anforderung, mithilfe von 3D-Druckverfahren Atemschutzmasken zu fertigen.

Mehr: Gemeinsam gegen Corona: Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg …

BioPark Regensburg: Coronaviren in der Raumluft durch UV-C-Licht unschädlich machen

Der Winter ist nicht mehr fern: Mit niedrigen Temperaturen ist in der kalten Jahreszeit die Beheizung öffentlicher Einrichtungen, Arztpraxen oder Schulen durch pandemiebedingtes, regelmäßiges Lüften nicht unproblematisch. Dabei empfehlen Fachleute aktuell, konsequent nach einer halben Stunde für zehn Minuten so zu lüften, dass Durchzug erzeugt wird, um mögliche infektiöse Aerosole zu reduzieren. Ein Mitglied des Biotechnologie-Clusters BioRegio Regensburg, das von der BioPark Regensburg GmbH gesteuert wird, hat eine lichtbasierte Applikation entwickelt, die Krankheitserreger in der Raumluft abtöten kann. Der mobile Raumluftreiniger entkeimt durch UV-C-Licht – ohne Filter und ohne gesundheitsschädliches Ozon. Schon seit Längerem nutzt man UV-Licht z. B. für die Entkeimung von Wasseranlagen wie der sterilen Ringleitung mit vollentsalztem Wasser im BioPark Regensburg.

Mehr: BioPark Regensburg: Coronaviren in der Raumluft durch UV-C-Licht unschädlich machen …

Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3): Erfolgreiche Zwischenanalyse eines Covid-19-Impfstoffkandidaten in laufender Phase-3-Studie

BioNTech, Partner des Clusters für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3), sowie der Pharmakonzern Pfizer haben am 9. November 2020 bekanntgegeben, dass ihr gemeinsamer Impfstoffkandidat BNT162b2 Wirksamkeit im Schutz vor Covid-19 bei Proband:innen ohne nachweislich vorangegangene SARS-CoV-2-Infektion zeigte. Die Daten basieren auf der ersten Zwischenanalyse, die von einem externen, unabhängigen Data Monitoring Committee (DMC) am 8. November 2020 im Rahmen der laufenden Phase-3-Studie durchgeführt wurde. Die Verteilung der aufgetretenen Covid-19-Fälle zwischen Impfgruppe und Placebo-Gruppe wies sieben Tage nach der zweiten Dosis auf eine Impfstoff-Wirksamkeitsrate von über 90 % hin. Dies bedeutet, der Schutz wird 28 Tage nach Beginn der Impfung, die aus einem 2-Dosis-Schema besteht, erreicht. Das DMC hat zudem keine schwerwiegenden Sicherheitsbedenken feststellen können und empfiehlt, die Studie wie geplant weiterzuführen, um zusätzliche Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit zu sammeln.

Mehr: Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3): Erfolgreiche Zwischenanalyse eines Covid-19-Impfstoffkandidaten in laufender Phase-3-Studie …

Europäische Clusterkonferenz 2020: „Cluster stärken, um Europa grüner, digitaler und widerstandsfähiger zu machen“

Wichtige Interessenvertreter:innen aus ganz Europa haben sich am 10. und 11. November 2020 zur ersten vollständig virtuellen Europäischen Clusterkonferenz versammelt. Sie wurde von Thierry Breton, dem EU-Kommissar für den Binnenmarkt, zusammen mit Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, eröffnet. Beide betonten die Schlüsselrolle, die Cluster spielen müssen, um die wirtschaftliche Erholung von der Covid-19-Krise zu unterstützen, Wettbewerbsfähigkeit und Internationalisierung von Unternehmen zu fördern sowie gleichzeitig den grünen und digitalen Wandel der europäischen Wirtschaft voranzutreiben.

Mehr: Europäische Clusterkonferenz 2020: „Cluster stärken, um Europa grüner, digitaler und widerstandsfähiger zu machen“ …

BMBF gibt Startschuss für 2. Wettbewerbsrunde der „Zukunftscluster-Initiative“ (Clusters4Future)

Deutschland braucht bundesweit schlagkräftige Innovationsnetzwerke, damit technologische und soziale Innovationen aus der Spitzenforschung schneller im Alltag der Menschen ankommen. Daher fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ab dem 16. November 2020 mit der zweiten Wettbewerbsrunde der Zukunftscluster-Initiative (Clusters4Future) die Entwicklung einer neuen Generation regionaler Innovationsnetzwerke in ganz Deutschland. Bis zum 16. Februar 2021 können wissenschaftliche Akteure mit exzellenten Ergebnissen aus grundlegender Forschung wieder Wettbewerbsskizzen für eine Konzeptionsphase einreichen.

Mehr: BMBF gibt Startschuss für 2. Wettbewerbsrunde der „Zukunftscluster-Initiative“ (Clusters4Future) …

Verlängerung der Corona-Überbrückungshilfe des Bundes

Seit dem 21. Oktober 2020 können über die gemeinsame Antragsplattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de Anträge für die sogenannte Überbrückungshilfe II gestellt werden. Diese umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Zur Antragstellung berechtigt sind auch gemeinnützige Unternehmen und Organisationen. Die Überbrückungshilfe II knüpft an die Überbrückungshilfe I (Juni bis August 2020) an. Sie unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen sowie Soloselbstständige und Freiberufler:innen, die von den Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung besonders stark betroffen sind, mit Zuschüssen zu den betrieblichen Fixkosten.

Mehr: Verlängerung der Corona-Überbrückungshilfe des Bundes …

Uwe Pfeil ist Europas Clustermanager des Jahres 2020

Der Clustermanager des IT-Logistikclusters und des E-Mobilitätsclusters Regensburg, Uwe Pfeil, ist am 11. November 2020 zum European Cluster Manager of the Year gewählt worden. Die Wahl erfolgte auf der 7. Europäischen Clusterkonferenz, die am 10. und 11. November 2020 erstmals komplett digital stattfand. „Persönlich freue ich mich sehr, als European Cluster Manager 2020 gewählt worden zu sein. Es ist aber auch eine besondere Auszeichnung für das ganze Clusterteam und ebenso ein Ausweis der ausgezeichneten Clusterpolitik der Stadt Regensburg“, so Uwe Pfeil. Er wurde live durch die Teilnehmenden der Clusterkonferenz gewählt, die Auszeichnung wurde ihm noch während der Veranstaltung verliehen.

Mehr: Uwe Pfeil ist Europas Clustermanager des Jahres 2020 …

BioLAGO: Abschlussveranstaltung zu „DigiCare Bodensee“

Das BioLAGO-Projekt „DigiCare Bodensee“ suchte Antworten auf folgende Frage: Welche Möglichkeiten bieten sich der Bodenseeregion, dem zunehmenden Mangel an Ärzt:innen bei einer gleichzeitig alternden Gesellschaft entgegenzuwirken und überdies die Gesundheitsversorgung in der Region zu verbessern? Bei der Abschlussveranstaltung am 1. Dezember 2020 werden die Ergebnisse vorgestellt. In verschiedenen Fachworkshops des Projekts wurden zahlreiche digitale Lösungsansätze für eine bessere medizinische Versorgung im ländlichen Raum aufgezeigt.

Mehr: BioLAGO: Abschlussveranstaltung zu „DigiCare Bodensee“ …

CyberForum: Zweite Runde für deutsch-französische KI-Konferenz AIxIA

Die zweite deutsch-französische Konferenz AIxIA (Artificial Intelligence meets Intelligence Artificielle) für Künstliche Intelligenz (KI) am 3. Dezember 2020 wird gemeinschaftlich vom Digital Hub für Angewandte Künstliche Intelligenz mit dem France Hub IA in Paris veranstaltet. Koordiniert wird der Digital Hub Karlsruhe vom DIZ Digitales Innovationszentrum, dem CyberForum e. V. sowie vom FZI Forschungszentrum Informatik. Spannende Keynotes, die Präsentation von Business Cases, Networking-Möglichkeiten sowie Start-up-Pitches zu Anwendungen der KI in den Bereichen Fertigung, Landwirtschaft, Energie, Wasser und Ressourcen erwarten die Teilnehmenden.

Mehr: CyberForum: Zweite Runde für deutsch-französische KI-Konferenz AIxIA …

BioRN: Neue Mitglieder für den Wissenschaftlichen Beirat ausgewählt

Am 13. Oktober 2020 gab BioRN die Erneuerung seines Wissenschaftlichen Beirats bekannt. Seit der Gründung des Clusters ist der Beirat ein entscheidendes Instrument im Netzwerk, insbesondere bei der Beratung des Vorstands bei Auswahl und Bewertung wissenschaftlicher Projektideen und Gründungskonzepte. Prof. Mathias Hafner, Vizepräsident für Forschung und Technologietransfer an der Hochschule Mannheim, bestätigte sein Engagement und bleibt Vorsitzender dieses Gremiums. Der Beirat profitiert darüber hinaus unter anderem von der Aufnahme von Prof. Adelheid Cerwenka (Universität Heidelberg, Medizinische Fakultät Mannheim), Dr. Holger Hess-Stumpp (Bayer AG), Prof. Carsten Hopf (Hochschule Mannheim) und Dr. Magnus Walter (AbbVie).

Mehr: BioRN: Neue Mitglieder für den Wissenschaftlichen Beirat ausgewählt …

Cluster Elektromobilität Süd-West: Digitaler Zulieferertag Automobilwirtschaft BW

Statt vor Ort im Neckar-Forum Esslingen verfolgten am 5. November 2020 rund 500 Teilnehmende per Livestream und in verschiedenen interaktiven Onlineräumen den Digitalen Zulieferertag Automobilwirtschaft BW 2020. Er fand im Rahmen des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW statt und ist eine gemeinsame Veranstaltung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und der e-mobil BW GmbH, zu der das Cluster Elektromobilität Süd-West gehört. Mit umfangreichen Vortragsangeboten sowie interaktiven Veranstaltungsteilen zeigte der Zulieferertag vielfältige Ansätze und wertvolle Informationen für Zulieferer im Umgang mit der aktuellen Situation auf. Dr. Jochen Weyrauch, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Dürr-Systems AG, analysierte in seinem Vortrag, Corona beschleunige den aktuellen Strukturwandel deutlich, und sieht verstärkte Kooperation als wichtigen Lösungsansatz: „Gerade in Krisenzeiten müssen Zulieferer nah dran sein an den OEMs, um gemeinsam Lösungen zu finden. Daher ist weltweite Präsenz ein Erfolgskriterium.“

Mehr: Cluster Elektromobilität Süd-West: Digitaler Zulieferertag Automobilwirtschaft BW …

Forum Organic Electronics/InnovationLab: Neues internationales Doktorandenprogramm

Das aus dem Cluster Forum Organic Electronics hervorgegangene InnovationLab ist ab sofort ein Teil von HORATES, einem neuen internationalen Doktorandenprogramm auf dem Gebiet der Materialwissenschaften. Das Programm „Hybrid and ORgAnic ThermoElectricSystems (HORATES)“ wird von der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg koordiniert und von der Europäischen Kommission mitfinanziert. Der Start ist für das Frühjahr 2021 geplant. Das Projekt fokussiert sich auf die Entwicklung organischer Materialien, die dafür geeignet sind, überschüssige Abwärme in Strom umzuwandeln. 15 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden in diesem Bereich forschen und währenddessen an ihren Dissertationen arbeiten. Neben der Ruprecht-Karls-Universität und dem InnovationLab beteiligen sich auch andere Universitäten, Forschungszentren und Unternehmen aus Italien, Schweden, Spanien, den Niederlanden und Frankreich am vierjährigen interdisziplinären Forschungsprogramm HORATES.

Mehr: Forum Organic Electronics/InnovationLab: Neues internationales Doktorandenprogramm …

it’s OWL: ECEI GOLD Label für professionelles Clustermanagement

Die it’s OWL Clustermanagement GmbH ist zum dritten Mal mit dem „Cluster Organisation Management Excellence Label – GOLD“ der European Cluster Excellence Initiative (ECEI) ausgezeichnet worden. Für die Bewertung untersucht das European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) europäische Clusterorganisationen und vergibt nach Benchmarking und ein- bzw. zweitägigen Audits die Excellence-Labels Bronze, Silber oder Gold. Nach erfolgreicher Zertifizierung mit dem „Gold Label“ im Jahr 2014 und einer Rezertifizierung 2016 wurde die it’s OWL Clustermanagement GmbH nun neu bewertet und wiederum mit Gold ausgezeichnet. Zwei unabhängige Experten prüften das Clustermanagement einen Tag lang auf Grundlage von 31 Indikatoren, wie etwa Clusterstruktur, Organisation, Finanzen, Strategie, Angebote und Ergebnisse. it’s OWL konnte besonders mit seiner effektiven und effizienten Arbeit des Clustermanagements sowie durch die Gewinnung weiterer Großprojekte punkten.

Mehr: it’s OWL: ECEI GOLD Label für professionelles Clustermanagement …

MAI Carbon: Mitgliederversammlung und Projektforum als Kombi-Veranstaltung

Als kombinierte Veranstaltung und erstmals virtuell fand am 7. Oktober 2020 die Mitgliederversammlung und das Projektforum des Clusters MAI Carbon statt – ein voller Erfolg mit fast 100 Teilnehmenden. Nach der Keynote zur Wasserstoffwirtschaft von CSI Entwicklungstechnik stellte Dr. Tjark von Reden, Geschäftsführer von MAI Carbon, Aktivitäten und Erfolge der vergangenen zwölf Monaten vor, darunter die neue Clusterbroschüre. Darüber hinaus wurde ein neuer Vorstand gewählt: Prof. Wolfgang Reif (Universität Augsburg), Dr. Andreas Erber (SGL Carbon), Markus Feiler (Coriolis Composites), Ralph Hufschmied (Hufschmied Zerspanungssysteme), Johannes Plaum (Airbus Helicopters) und Prof. Klaus Drechsler (Fraunhofer IGCV) gehören ab sofort dazu. Das Projektforum am Nachmittag bot 20 Vorträge in zwei parallelen Sessions zu aktuellen Projekten von MAI Carbon und Composites United aus den Bereichen Produktionssysteme, Design, Engineering, Effizienz und Nachhaltigkeit.

Mehr: MAI Carbon: Mitgliederversammlung und Projektforum als Kombi-Veranstaltung …

eTracker tracking image