17.08.2020

Ausgabe August 2020 - Newsletter Clusterplattform Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Newsletter der Clusterplattform Deutschland zeigt, wie innovativ und engagiert die deutsche Clusterwelt ist. Hier erhalten Sie Informationen zu Clusteraktivitäten auf Bundes- und Länderebene, aber auch zu neuen internationalen Entwicklungen. Mit Nachrichten und Veranstaltungen von den Clustern des Programms „go-cluster“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und den Spitzenclustern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) informiert Sie dieser Newsletter wie gewohnt über aktuelle Themen und zeigt, wie die nationalen Clustermanagement-Organisationen zur Weiterentwicklung ihrer Akteure beitragen.

Aus aktuellem Anlass finden Sie Meldungen mit Bezug zur Corona-Pandemie gleich zu Beginn des Newsletters. Damit wollen das BMWi und das BMBF die bemerkenswerten Leistungen der Cluster speziell in dieser herausfordernden Zeit besonders würdigen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Mit digitalen Lösungen der Corona-Krise trotzen:
Die Bodenseeregion macht’s vor

Beim HACK AND HARVEST Hackathon, der gleich zu Beginn der Corona-Krise stattfand und vollständig digital ablief, entwickelten rund 80 Teilnehmende und sieben Mentoren Ideen, wie die Bodenseeregion auf die Corona-Krise und die Zeit danach reagieren kann. Organisiert wurde der Hackathon durch das Kompetenznetzwerk cyberLAGO e. V. – Mitglied des BMWi-Programms „go-cluster“ –, die Konstanzer Initiative „Unternehmer für Gründer“ und die Stadt Konstanz. Zwei Tage lang erarbeiteten die Teilnehmenden in interdisziplinären Teams erste Lösungsansätze und Prototypen – und können bereits erste Erfolge vorweisen.

Mehr: Mit digitalen Lösungen der Corona-Krise trotzen: Die Bodenseeregion macht’s vor …

HealthCapital: Plattform mit produzierenden Unternehmen von persönlicher Schutzausrüstung und Medizinprodukten gestartet

Das Cluster Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg – HealthCapital bietet, auf Initiative der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sowie in Zusammenarbeit mit dem Land Brandenburg, auf der Website einen Überblick über produzierende Unternehmen mit einem Sitz in der Hauptstadtregion. Damit will das Cluster die regionale Vernetzung entlang der Wertschöpfungskette fördern und Nachfragenden von persönlichen Schutzausrüstungen (PSA), Medizinprodukten und Desinfektionsmitteln den Zugang zu Anbietenden erleichtern. Die Plattform dient der Information und Kontaktherstellung, nicht jedoch der Geschäftsabwicklung.

Mehr: HealthCapital: Plattform mit produzierenden Unternehmen von persönlicher Schutzausrüstung und Medizinprodukten gestartet …

BMBF: Bundesbericht Forschung und Innovation 2020

Der Bundesbericht Forschung und Innovation (BuFI) 2020 informiert umfassend über die Forschungs- und Innovationspolitik des Bundes und der Länder und stellt übersichtlich wie aktuell die verschiedenen Elemente des deutschen Forschungs- und Innovationssystems mit Daten und Fakten vor. Als wichtiger Bestandteil der Hightech-Strategie 2025 wird auch auf die Bedeutung von Maßnahmen und Initiativen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zur Förderung von Clustern und Netzwerken eingegangen: z. B. auf die neue „Zukunftscluster-Initiative“ (Clusters4Future), die „Internationalisierung von Spitzenclustern, Zukunftsprojekten und vergleichbaren Netzwerken“ oder das Programm „go-cluster“. Das ausgebaute Online-Angebot zum BuFI 2020 erlaubt eine interaktive Erkundung der Berichtsergebnisse und der zugrundeliegenden Daten.

Mehr: BMBF: Bundesbericht Forschung und Innovation 2020 …

BMWi: Schlaglichter der Wirtschaftspolitik – August-Ausgabe 2020

Der Artikel „Regional vernetzt – Erfolgreich durch die Krise“ in der aktuellen Ausgabe der „Schlaglichter der Wirtschaftspolitik“ wirft einen Blick auf die Leistungsfähigkeit und Agilität von Innovationsclustern, die Mitglied im Programm „go-cluster“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) sind. Diese beweisen seit Beginn der Covid-19-Pandemie wieder einmal eindrucksvoll, dass sie wahre Problemlöser sind, den Mittelstand schnell und gezielt mit neuen Serviceleistungen bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen unterstützen und auch wesentlich das Innovationsgeschehen bei der medizinischen Bekämpfung mitgestalten.

Mehr: BMWi: Schlaglichter der Wirtschaftspolitik – August-Ausgabe 2020 …

BMWi: Neuauflage der Broschüre „Von der Idee zum Markterfolg“ erschienen

Was benötigt ein Unternehmen, damit aus einer innovativen Idee ein Markterfolg wird? Die Antworten auf diese Frage sind so vielfältig wie das Unternehmerleben selbst: Mut, Kreativität, Marktgespür, einen langen Atem. Aber auch Zeit, Ressourcen, Partnerinnen und Partner, Beratung, finanzielle Unterstützung sowie optimale Rahmenbedingungen für Qualität und Sicherheit. Um die Innovationsbereitschaft vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zu stärken, hilft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit einer Reihe passgenauer Förderprogramme, die auf unterschiedliche Bedürfnisse und Herausforderungen zugeschnitten sind. Hierzu zählen auch Maßnahmen zur Vernetzung in Innovationsnetzwerken und Clustern, bspw. im Rahmen von „go-cluster“ oder der „Digital Hub Initiative“. In der Broschüre „Von der Idee zum Markterfolg“ gibt das BMWi einen kompakten Überblick über die wichtigsten Informationen zu Förderprogrammen und -initiativen, Leistungen sowie Ansprechpersonen.

Mehr: BMWi: Neuauflage der Broschüre „Von der Idee zum Markterfolg“ erschienen …

Europäische Kommission: Aufruf zur Interessensbekundung transnationaler Partnerschaften für die Steuerung interregionaler Innovationsprojekte

Die Europäische Kommission hat einen Aufruf zur Interessensbekundung für thematische Partnerschaften zur Pilotierung interregionaler Innovationsprojekte veröffentlicht, die die Reaktion auf und die wirtschaftliche Erholung nach der Coronavirus-Pandemie unterstützen. Ziel des Aufrufs: den Regionen dabei helfen, die sich aus der Krise ergebenden Chancen zu nutzen, Widerstandsfähigkeit zu entwickeln und auf grüner und digitaler Transformation für die Erholung der am stärksten betroffenen Sektoren wie Gesundheit und Tourismus aufzubauen. Darüber hinaus ist die Entwicklung von Wasserstofftechnologien in kohlenstoffintensiven Regionen ein Schwerpunkt.

Mehr: Europäische Kommission: Aufruf zur Interessensbekundung transnationaler Partnerschaften für die Steuerung interregionaler Innovationsprojekte …

it’s OWL: Vortragsreihe über neue Technologien für die Industrie von morgen

Über verschiedene Ansätze und Erfahrungen aus Projekten von it’s OWL können sich Vertreterinnen und Vertreter aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und sonstigen wirtschaftsnahen Organisationen in der Vortragsreihe „Inside it’s OWL“ informieren. Beim nächsten Termin am 18. August 2020 steht das Thema Digital Business mit dem Projekt DigiBus im Mittelpunkt. Die in der Reihe vorgestellten Innovationsprojekte des Clusters verfolgen das Ziel, neue Technologien zu entwickeln, die sowohl Produkte und Produktionsverfahren als auch Arbeitsbedingungen innerhalb von Unternehmen verbessern können. Die Vortragsreihe bietet außerdem die Möglichkeit zum konstruktiven Austausch mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft. Die Auftaktveranstaltung fand am 31. Juli 2020 statt.

Mehr: it’s OWL: Vortragsreihe über neue Technologien für die Industrie von morgen …

Institut für Kunststoffverarbeitung: Konsequent digital – das IKV-Jubiläumskolloquium 2020

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) stellt – bedingt durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie – seine traditionsreiche Konferenz, das 30. „Internationale Kolloquium Kunststofftechnik“, vom 8. bis 11. September 2020 komplett auf ein digitales Format um. Das Vortragsangebot zu den Schwerpunktthemen Industrie 4.0 und Kreislaufwirtschaft wurde von zwei ganzen Tagen auf vier Nachmittage verteilt, um der besonderen Situation der virtuell Teilnehmenden Rechnung zu tragen. Mit dem neuen Konzept ermöglicht das IKV insbesondere internationalen Gästen aus Industrie und Wissenschaft eine unkomplizierte Teilnahme an der Veranstaltung.

Mehr: Institut für Kunststoffverarbeitung: Konsequent digital – das IKV-Jubiläumskolloquium 2020 …

Kunststoff-Institut Lüdenscheid: Fachtagung Innovative Oberflächen light – Antimikrobielle Oberflächen

Antimikrobiell ausgestattete Oberflächen werden in sensiblen Bereichen, etwa der Medizintechnik, seit einiger Zeit eingesetzt. Das verstärkte Hygieneempfinden der Menschen in der Corona-Pandemie führt nun dazu, dass auch die Forderung nach antibakteriell und antiviral wirkenden Oberflächen zunehmend in den Vordergrund rückt. Die Tagung des Kunststoff-Instituts Lüdenscheid am 16. September 2020 widmet sich den Möglichkeiten, Oberflächen und Materialien zielgerichtet modifizieren, beschichten oder desinfizieren zu können. Referierende aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette beleuchten das Thema aus verschiedenen Perspektiven. Akteure des Clusters Kunststoff-Institut Lüdenscheid werden gegenwärtig im deutsch-französischen Kooperationsprojekt „CAP-BNP – Entwicklung innovativer biozider Nanopartikel zur Anwendung in der Kunststofftechnik“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bei ihrer Internationalisierung gefördert.

Mehr: Kunststoff-Institut Lüdenscheid: Fachtagung Innovative Oberflächen light – Antimikrobielle Oberflächen …

7. Europäische Clusterkonferenz 2020

Die 7. Europäische Clusterkonferenz am 10. und 11. November 2020 bringt Clusterpolitikerinnen und -politiker, Clustermanagerinnen und -manager, Praktikerinnen und Praktiker sowie andere Interessenvertretende zusammen. Die Online-Veranstaltung wird von der Generaldirektion Binnenmarkt, Industrie, Unternehmertum und KMU der Europäischen Kommission mit Unterstützung der European Cluster Collaboration Platform (ECCP) und in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft organisiert. Unmittelbar im Anschluss an die Clusterkonferenz findet am 11. und 12. November 2020 das Matchmaking-Event der Europäischen Clusterkonferenz online statt. Die Möglichkeit zur Registrierung endet am 23. Oktober 2020, für einige interaktive Formate bereits am 16. Oktober 2020.

Mehr: 7. Europäische Clusterkonferenz 2020 …

Cluster Forst und Holz in Bayern: Holz und Bioökonomie – Impulse für den bayerischen Strategieprozess

Die Bayerische Staatsregierung erarbeitet derzeit eine Bioökonomie-Strategie. Dabei soll der Freistaat Bayern der führende Standort für nachhaltige Produkte und Produktionsweisen und damit zum Vorbild für andere Regionen werden. Die Clusterinitiative Forst und Holz in Bayern hat sich mit Bayerns Staatsminister Hubert Aiwanger zum Interview getroffen und ruft Ideengebende aus Industrie und Gesellschaft auf, sich mit Anregungen und konkreten Geschäftsideen einzubringen. Auch der Sachverständigenrat Bioökonomie Bayern, Bayern Innovativ und die weiteren 16 Cluster-Initiativen spielen bei der Strategiefindung eine tragende Rolle.

Mehr: Cluster Forst und Holz in Bayern: Holz und Bioökonomie – Impulse für den bayerischen Strategieprozess …

CyberForum: Besuch von Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut hat am 27. Juli 2020 ihre Sommerreise durch Baden-Württemberg fortgesetzt. Unter dem Titel „Der Wirtschaftsstandort von morgen: Start-ups zwischen Venture Capital, High-Tech und der Corona-Krise“ besuchte sie das CyberForum und die Technologiefabrik in Karlsruhe sowie den Grünhof in Freiburg. Im CyberForum tauschte sich Dr. Hoffmeister-Kraut mit Start-ups aus dem CyberLab Karlsruhe aus. „Die Gründerszene im Land ist innovativ und vielfältig. Bei Business to Business-Geschäftsmodellen sind wir bundesweit die Nummer eins. Mit unserer 2017 gegründeten Landeskampagne ‚Start-up BW‘ bündeln wir alle Start-up-Aktivitäten im Land und fördern Neugründungen,“ so die Ministerin.

Mehr: CyberForum: Besuch von Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut …

eTracker tracking image