Netzwerk Industrie RuhrOst e. V. (NIRO)

Logo Netzwerk Industrie RuhrOst (NIRO)
© Netzwerk Industrie RuhrOst e. V. (NIRO)
Logo Netzwerk Industrie RuhrOst (NIRO)

NIRO – Mit Vertrauen gemeinsam stark.

Gemeinsam dem globalen Wettbewerb begegnen und die Wirtschaft in der Region stärken: Dieser Herausforderung stellen sich 65 Unternehmen aus den Branchen Maschinenbau-, Metall- und Industrieelektronik tagtäglich. Über 17.000 Mitarbeiter und rund 7 Mrd. Euro Umsatz verbindet NIRO, kurz für „Netzwerk Industrie RuhrOst e. V.”, in der Region miteinander.

Das regionale Netzwerk NIRO verschafft seinen Partnern umfassende materielle und immaterielle Vorteile. Gemeinsam werden innovative Lösungen für die Handlungsfelder Einkauf, Logistik und Import/Export, Innovation, Industrie 4.0, Personal und Marketing erarbeitet.

Mit konkreten Maßnahmen und Projekten trägt NIRO maßgeblich dazu bei, den Standort auf nationaler und internationaler Ebene in seiner Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Im November 2006 gegründet, hat NIRO durch die vertrauensvolle Zusammenarbeit der Mitgliedsunternehmen in kürzester Zeit erstaunliche Ergebnisse erzielt. Die Erfolge reichen von der Einrichtung eigener dualer Studiengänge für Maschinenbau und Mechatronik, über gemeinsame Rahmenverträge für indirekte Materialien, Dienstleistungen und Energie im Einkauf bis hin zur Gründung einer Akademie für produzierende Unternehmen mit rund 30 Seminarprogrammen. In den zehn Jahren seines Bestehens avancierte NIRO zu Nordrhein-Westfalens zweitgrößtem Netzwerk im Bereich Maschinenbau. Mit der Gründung der 100-%igen Tochtergesellschaft byNIRO GmbH im Jahr 2012 wurde die Nutzung der Rahmenverträge zum gemeinsamen Einkauf und die Leistungen der Akademie für alle interessierten Produktionsunternehmen deutschlandweit geöffnet.

Das außergewöhnliche Engagement von NIRO wurde unter anderem vom Land NRW ausgezeichnet. Auch auf internationaler Ebene stößt die Arbeit auf großes Interesse: NIRO ist Teil des Netzwerkes „Produktion.NRW” und Mitglied des „TCI - Institute for competitiveness, clusters and innovation” in Barcelona.

Ansprechpartner

Ludmila Riewe
Friedrich-Ebert-Straße 19
59425 Unna
T +49 2303 27-3390

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 65

  • kleine und mittlere Unternehmen: 35
  • Großunternehmen: 17
  • Universitäten und Hochschulen: 1
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 1
  • Technologie- und Innovationsparks: 1
  • Sonstige Organisationen: 10

Schlüsselakteure

Forschungs- / Produktfelder

  • Maschinen und Anlagen
  • Sondermaschinen
  • Elektronikkomponenten
  • Lichttechnik
  • Komponenten für die Automobilbranche

Beschäftigte im Clustermanagement: 5

Gründungsjahr der Organisation: 2006

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo des Programms go-cluster