microTEC Südwest

Logo microTEC Südwest
© microTEC Südwest
Logo microTEC Südwest

Das Spitzencluster microTEC Südwest ist das Kompetenz- und Kooperationsnetzwerk für intelligente Mikrosystemtechniklösungen für Europa und der Ansprechpartner für Mikrosystemtechnik in Baden-Württemberg. Der zentrale Service für die Mitglieder sind technologisch und anwendungsbezogene Fachgruppen, in denen microTEC Südwest seine Kompetenzen bündelt, um gemeinsam Innovationen auf dem Gebiet der Mikrosystemtechnik hervorzubringen. Als Bindeglied zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik unterstützt microTEC Südwest die Mitglieder bei Fördervorhaben und der damit verbundenen Partnervermittlung.

Das Spitzencluster microTEC Südwest ist eines der größten Technologie-Netzwerke in Europa. Im Bereich der Anwendungen fokussiert das Clustermanagement seine Arbeit derzeit auf vier Felder: Gesundheit (Smart Health), Produktion (Smart Production), Mobilität (Smart Mobility), Energie (Smart Energy).

Die mehr als 110 Mitglieder des Fachverbands kommen aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen. Darunter finden sich Global Player wie Bosch, Festo, Roche Diagnostics, ABB, Zeiss, Endress+Hauser, Sick, Balluff und Testo sowie viele innovative klein- und mittelständische Unternehmen. Zu den Forschungseinrichtungen zählen die Institute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (innBW) sowie verschiedene Fraunhofer-Institute. Im Bereich der Hochschulen und Universitäten finden sich unter anderem das Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg sowie das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Ansprechpartner

Amandus Bieber
Emmy-Noether-Straße 2
79110 Freiburg
T +49 761 386909-14

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 373

  • kleine und mittlere Unternehmen: 245
  • Großunternehmen: 24
  • Universitäten und Hochschulen: 36
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 19
  • Technologie- und Innovationsparks: 49

Schlüsselakteure

  • Bosch
  • Festo
  • Roche Diagnostics
  • ABB
  • Zeiss
  • Endress+Hauser
  • Sick
  • Balluff
  • Testo
  • innBW
  • Fraunhofer
  • IMTEK
  • KIT
  • Universität Freiburg

Forschungs- / Produktfelder

  • Mikrosystemtechnik
  • Smart Production
  • Smart Health
  • Smart Energy
  • Smart Mobility

Beschäftigte im Clustermanagement: 7

Gründungsjahr der Organisation: 2005

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo: Invented in Germany Gold Label Logo des Programms go-cluster