Veranstaltung

CURPAS: 4. Internationale Jahrestagung „Hochautomatisiert/Autonom in drei Ebenen“

Multilinguale Veranstaltung auf Deutsch, Englisch und Polnisch

Beginn:10.06.2021 - 09:00 Uhr
Ende:11.06.2021 - 13:00 Uhr
Ort:Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau/Online (Zoom)

In diesem Jahr setzt das Cluster CURPAS seine erfolgreiche Reihe der Internationalen Jahrestagung fort, nun als hybride Veranstaltung: Interessierte können am 10. und 11. Juni 2021 vor Ort teilnehmen – bei evtl. begrenzter Anzahl Teilnehmender aufgrund aktuell gültiger Hygieneregeln – oder sich online zuschalten. Das diesjährige Partnerland Polen sowie Netzwerkmitglieder von CURPAS präsentieren sich in der Ausstellung.

Mehr als 30 Referierende aus sechs Ländern berichten zu spannenden Themen rund um unbemannte Systeme. Dazu zählen Christian Trempler vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Dr. Maira Kussainova und Timur Tamenov von der Deutsch-Kasachischen Universität und Dr. Janko Petereit Fraunhofer IOSB sowie Felix Töpsch von Fraport, um nur einige zu nennen.

Nach den Veranstaltungen 2018 (Drohne und Digitalisierung) und 2019 (UAS – Fliegende Helfer werden Standardwerkzeuge) steht das Thema „Hochautomatisiert/Autonom in drei Ebenen“ im Fokus der 4. Jahrestagung 2021, ebenso verschiedene Verkehrsträger.
Details und Anmeldung zur 4. Internationalen Jahrestagung

Grußworte vom Bundesverkehrsminister und vom polnischen Secretary of State

Digitale Grußworte halten Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, sowie von polnischer Seite Marcin Horała, Secretary of State, Government Plenipotentiary for Central Poland Transport Port, Ministry of Infrastructure of the Republic of Poland (TBC).

Simultanübersetzung der Vorträge

Die Vorträge werden in deutscher, englischer und polnischer Sprache simultan übersetzt. Begleitet wird die Jahrestagung von einer Konferenzausstellung, die in einer separaten Halle stattfindet.

Für die Teilnahme online wird es drei Beitrittslinks zur „Zoom“-Konferenz geben. Der jeweilige Name des Links zeigt an, in welcher Sprache in dem Raum referiert wird.

Das Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau ist zehn Kilometer südlich von Berlin und 16 Kilometer vom Flughafen Berlin Brandenburg BER entfernt.

Weiterführende Informationen