Veranstaltung

ABE: Vehicle and Transportation Technology Innovation Meetings

Digitale Edition „@VTM“ – Ausstellungsbereich mit virtuellen Ständen bis 21. September 2020 geöffnet

Beginn:16.09.2020
Ende:17.09.2020
Ort:Online und Teatro Regio di Torino (Italien)

Die ursprünglich für April 2020 geplante Veranstaltung Vehicle and Transportation Technology Innovation Meetings (VTM) musste aufgrund der Corona-Pandemie auf den 16. und 17. September 2020 verschoben werden. Das gewohnte Format wurde auf die @VTM übertragen: die Plenarkonferenz, Webinare und B2B-Einzelgespräche sind für angemeldete Teilnehmende online zugängig. Organisator ist die Advanced Business Events (ABE).

ABE: Einladung zur International Business Convention for Innovative Vehicle & Transportation
Begrüßung zur VTM 2018
© VTM Vehicle & Transportation Technology Innovation Meetings
ABE: Einladung zur International Business Convention for Innovative Vehicle & Transportation

Der Ausstellungsbereich mit den virtuellen Ständen ist ebenfalls für angemeldete Teilnehmende geöffnet, und zwar bis zum 21. September 2020. Ausstellende, die einen Stand buchen, können sich mit bis zu drei Teilnehmenden einloggen und für die vorprogrammierten Einzelgespräche abwechseln (ein Terminkalender pro Stand). Die alleinige Teilnahme an der Konferenz ist ebenfalls möglich.

2018: 1.300 Besucherinnen und Besucher aus 20 Ländern

2018 lockte der Kongress insgesamt 1.300 Besucherinnen und Besucher aus 20 Ländern an, knapp 250 Unternehmen, davon 23 Start-ups, waren vertreten und 2.500 B2B-Meetings wurden durchgeführt.

@VTM bietet den Teilnehmenden eine neue digitale Erfahrung: Konferenzen, Netzwerkmöglichkeiten und Diskussionen zur Erforschung der wichtigsten Themen, Trends und Technologien, die den Automobil- und Transportsektor heute verändern.

Vor-Ort-Teilnahme in Turin möglich

Es besteht auch die Möglichkeit, an der Veranstaltung physisch teilzunehmen, im Stadtzentrum von Turin, an einem der exklusivsten Orte der Stadt: dem Teatro Regio.

Themen 2020

  • Wie Automobilhersteller die Herausforderungen der zukünftigen Mobilität meistern können
  • Künstliche Intelligenz und Sensorik für autonome Fahrzeuge und Fahrerassistenzsysteme
  • E-Mobilität, Fahrzeug- und Infrastrukturtechnologien, Dienstleistungen
  • Konnektivität, Infotainment und Mapping
  • Cyber-Sicherheit
  • Neue Marktchancen durch 5G-Bereitstellung
  • Gemeinsame Mikromobilität und Integration mit dem öffentlichen Verkehr
  • Mensch-Maschine-Schnittstelle und Nutzererfahrung
  • Trends und Entwicklung der Fertigungs- und Lieferketten