Veranstaltung

Institut für Kunststoffverarbeitung: Analyse- und Prüfmethoden für Kunststoffe

Beginn:25.09.2018
Ende:28.09.2018
Ort:Aachen

Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk bietet im September 2018 eine kompakte Seminarreihe zu den bedeutendsten Analyse- und Prüfmethoden für Kunststoffe an. Vom 25. bis 28. September 2018 veranstaltet das IKV fünf Seminare zu den Themen IR-Spektroskopie, Thermische Analyse, Mechanische Prüfung, Mikroskopische Verfahren und Rheometrie. Das Zentrum für Kunststoffanalyse und -prüfung, kurz KAP, ist Ausrichter der Seminare.

Das interdisziplinäre Team aus den Bereichen Physik, Chemie, Ingenieurswesen, Technik und Werkstoffprüfung bietet den Seminarteilnehmenden Grundlagenwissen zu den einzelnen Prüfmethoden und zeigt Einsatzmöglichkeiten anhand von Anwendungsbeispielen auf. Im Praxisteil eines jeden Seminars werden die Analyse- und Prüfmethoden in den Laboren des IKV angewendet; von den Teilnehmenden eigens mitgebrachte Proben können getestet werden.

Das KAP, eine 2003 am IKV eingerichtete Serviceeinheit, steht der Industrie zur Fehler- und Schadensanalyse und zur Lösung allgemeiner Problemstellungen zur Verfügung. Es verfügt über eine umfangreiche und moderne Ausstattung zur Prüfung mechanischer, physikalischer, chemischer und morphologischer Eigenschaften von Kunststoffen. Die Analysen des KAP unterstützen auch die Forschungsaktivitäten des IKV.

In diesem Jahr werden die fünf Seminare zu den diversen Prüfmethoden für Kunststoffe erstmals zeitlich gebündelt. Die Seminare können einzeln oder in Kombination gebucht werden. Teilnehmende, die sich für verschiedene Methoden interessieren, können so mit einer Anreise mehrere Themen abdecken.

Weiterführende Informationen