Meldung
28.04.2021

BMWi: Gründungsideen für digitale Innovationen gesucht

Einreichungen bis 31. Mai 2021 möglich

Im Rahmen des „Gründungswettbewerb – Digitale Innovationen“ sucht das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die besten Gründungsideen. Gründerinnen und Gründer, die Innovationen in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie entwickeln, können ihre Gründungsideen bis zum 31. Mai 2021 einreichen. Die eingereichten Ideen werden mit bis zu 32.000 Euro Preisgeld prämiert. Mit zusätzlichen 10.000 Euro ist ein Sonderpreis für Ideen für „Digitale Städte und Regionen“ dotiert.

BMWi: Gründungsideen für digitale Innovationen gesucht
© Sergey Nivens/Adobe Stock
BMWi: Gründungsideen für digitale Innovationen gesucht

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Gründungswettbewerb erhalten eine schriftliche Bewertung ihrer Ideenskizze hinsichtlich Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken. Die Preisträgerinnen und Preisträger profitieren zudem von einem umfangreichen Angebot aus Coaching, Mentoring und Vernetzungsaktivitäten.

Webseite mit Details zum Gründungswettbewerb

Thomas Jarzombek, Beauftragter des BMWi für die digitale Wirtschaft und Start-ups:

„Die Corona-Pandemie zeigt wie unter einem Brennglas, wo wir besser, innovativer und wendiger werden müssen. Gleichzeitig hat die Pandemie einen starken Digitalisierungsschub entfaltet: Videokonferenzen statt Dienstreisen und digitale Verwaltung statt Warteschlangen. Dieses Momentum müssen wir nutzen. Niemand kann die digitalen Leerstellen in unserem Land besser mit Innovationen füllen als motivierte Gründerinnen und Gründer. Deshalb werden wir uns jede einzelne Idee genau anschauen und bewerten und die besten von ihnen nicht nur finanziell, sondern auch bei der praktischen Umsetzung unterstützen.“

Sonderpreis „Digitale Städte und Regionen“

Gründungsideen für digitale Ökosysteme in Städten und Regionen, die das Leben und Arbeiten der Menschen bereichern, können zudem einen Sonderpreis gewinnen. Der Sonderpreis „Digitale Städte und Regionen“ wird gemeinsam mit der Initiative Stadt.Land.Digital des BMWi vergeben. Mitmachen können Gründer:innen, deren Ideen durch innovative und effiziente digitale Vernetzung den Wohlstand und die Lebensqualität in einer Region, einer Stadt oder einer Kommune steigern.

Mit der Neuauflage des bisherigen „Gründerwettbewerb“ in Form des „Gründungswettbewerb – Digitale Innovationen“ legt das BMWi den Grundstein für weitere Erfolgsgeschichten. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden im Herbst 2021 ausgezeichnet.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Die beabsichtigte Firmengründung muss in Deutschland erfolgen.

Soweit Teilnehmende auf Grundlage der eingereichten Geschäftsidee bereits eine Kapitalgesellschaft in Form einer Unternehmergesellschaft mit beschränkter Haftung (UG), GmbH oder einer AG gegründet haben, darf die Gründung bei der Online-Registrierung zu einer Wettbewerbsrunde höchstens sechs Kalendermonate zurückliegen.

Anmeldung zum Gründungswettbewerb