VerpackungsCluster Südniedersachsen e. V.

Logo VerpackungsCluster Südniedersachsen
© VerpackungsCluster Südniedersachsen e. V.
Logo VerpackungsCluster Südniedersachsen

Eine packende Gemeinschaft „VerpackungsCluster Südniedersachsen e. V.”

Rund um den Bereich der Verpackungen werden in Südniedersachsen Verbrauchsmaterialien und Investitionsgüter entwickelt, produziert, konfektioniert, gehandelt und recycelt. Diese Kompetenzen in der Region Südniedersachsen zu bündeln, Mehrwerte für die Unternehmen zu schaffen und dadurch einen Beitrag zur Bestandssicherung und zum Ausbau der Unternehmen zu leisten, haben sich der Landkreis und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Göttingen 2005 zum Ziel gesetzt. Aus dieser Idee ist der VerpackungsCluster Südniedersachsen entstanden.

Folgende Ziele werden im Cluster verfolgt:

  • Bündelung und Präsentation der Verpackungskompetenzen in Südniedersachsen zur Erreichung neuer Zielkunden.
  • Aufbau von regionalen / überregionalen Kooperationen und Netzwerken zur Erhöhung der Kompetenzen, Erreichung neuer Absatzkanäle und Stärkung der Einkaufspools.
  • Plattform für Kommunikation, gegenseitiges Kennenlernen und den Aufbau von Vertrauen als Basis neuer Geschäftsbeziehungen.
  • Erhöhung der Innovationskraft der Unternehmen durch enge Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen.
  • Höhere Qualifizierung der Mitarbeiter durch Verbundseminare.
  • Bessere Positionierung der Unternehmen im Wettbewerb durch Reduzierung der Einkaufskosten und direkte Zugänge zu regional verfügbaren Dienstleistungsgesellschaften.


Aus den bisher umgesetzten Maßnahmen ergeben sich messbare Vorteile für unsere Mitglieder:

  • Die Netzwerk-/Netzwerkkooperationen mit anderen Netzwerken stellen den schnellen Zugang zu neuen Branchen und wissenschaftlichen Institutionen sicher.
  • Die gemeinsamen Einkaufsprojekte reduzieren die Beschaffungskosten in den Unternehmen.
  • In der 2011 gegründeten VerpackungsAkademie Südniedersachsen, die 2015 in ClusterAkademie umbenannt wurde,werden Qualifizierungsmaßnahmen als offene sowie auch Inhouse-Seminare vor Ort in den Unternehmen durchgeführt.


Die regelmäßig stattfindenden Fachveranstaltungen verstehen sich als Plattform für Technologietransfer und um einander kennenzulernen. Dadurch ergeben sich neue Geschäftsbeziehungen in der Region Südniedersachsen.

Ansprechpartner

Roland Marx
Tonlandstraße 2
34346 Hann. Münden
T +49 5541 706-101

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 86

  • kleine und mittlere Unternehmen: 79
  • Großunternehmen: 2
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 2
  • Sonstige Organisationen: 3

Schlüsselakteure

  • Knüppel Verpackung GmbH & Co. KG
  • Haendler & Natermann GmbH
  • Constantia Labels GmbH
  • Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH
  • Steinbeis-Transferzentrum Nordhessen
  • Hanfwolf GmbH & Co. KG
  • Excor GmbH
  • Smurfit Kappa Herzberger Wellpappe GmbH
  • Top Label GmbH & Co. KG
  • MetallverarbeitungsCluster Waldeck-Frankenberg
  • IHK Service-Zentrum Waldeck-Frankenberg

Forschungs- / Produktfelder

  • Mitarbeiterqualifizierung (ClusterAkademie)
  • Aufbau neuer Geschäftskontakte
  • Aufbau eines Wissenspools (in Planung)
  • gemeinschaftlicher Einkauf

Beschäftigte im Clustermanagement: 1,5

Gründungsjahr der Organisation: 2006

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo des Programms go-cluster