Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen e. V.

Logo H2BZ-Initiative Hessen
© H2BZ-Initiative Hessen e. V.
Logo H2BZ-Initiative Hessen

Die Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen (kurz: H2BZ-Initiative) wurde im April 2002 als ein Zusammenschluss von hessischen Unternehmen, Hochschulen und Institutionen gegründet. Die Initiative bildet damit ein Netzwerk von Kompetenzträgern der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie.

Ziele und Aktivitäten des Vereins

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, die hessischen Kompetenzen zu stärken und die Anwendbarkeit und Funktionalität der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie zu demonstrieren. Hessen verfügt über exzellente Voraussetzungen und viele Unternehmen, die einen breiten Teil der Wertschöpfungskette in dieser Branche abdecken. Diese gilt es zu stärken, indem die Technologie über Leuchtturmprojekte sichtbar gemacht wird. Des Weiteren werden durch diese Projekte Erfahrungen mit der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologie gemacht, die zukünftig als Beweis für die Anwendbarkeit heran gezogen werden können. Langfristig geht es darum, das Land Hessen als Technologie-Standort zu etablieren und somit als attraktiver Ansiedlungs-Standort neue Unternehmen anzuziehen und die bestehende Wirtschaft zu stärken. Daher wird das hessische Kompetenznetzwerk vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung durch die landeseigene Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hessen Agentur unterstützt. Die Hessen Agentur ist nicht nur Mitbegründer der H2BZ-Initiative, sondern führt auch die Geschäftsstelle des Vereins.

Die H2BZ-Initiative Hessen

  • ist der zentrale Ansprechpartner und Berater für Fragen rund um das Thema Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie in Hessen
  • führt Informationen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu diesem Thema zusammen
  • betreibt Technologiemarketing regional, national und international im Kontext des Landes Hessen
  • initiiert und betreibt Technologietransfer auf diesem Technologiefeld, z. B. durch die gezielte Nutzung der Medien, Veranstaltungen usw.
  • unterstützt Unternehmen, die sich auf diesem Gebiet betätigen und bringt sich ergänzende Partner zusammen

Ansprechpartner

Oliver Eich
c/o HA Hessen Agentur GmbH
Konradinerallee 9
65189 Wiesbaden
T +49 611 95017-8959

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 74

  • kleine und mittlere Unternehmen: 22
  • Großunternehmen: 12
  • Universitäten und Hochschulen: 5
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 2
  • sonstige Organisationen: 33

Mitgliederliste

Forschungsfelder

  • (Wasser-)Elektrolyse
  • Antriebstechnik mit Brennstoffzelle
  • Wasserstoff-Infrastruktur
  • diverse Anwendungen von Wasserstoff und Brennstoffzelle

Internationalisierung: vorwiegend Deutschland und Europa, z.T. auch (Ost-)Asien

Beschäftigte im Clustermanagement: 3

Gründungsjahr der Organisation: 2001

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo des Programms go-cluster Bronze Label