Gesundheitswirtschaft Hamburg

Logo Gesundheitswirtschaft Hamburg
© Gesundheitswirtschaft Hamburg
Logo Gesundheitsmetropole Hamburg

Wachstumsbranche

In Hamburg wächst die Gesundheitswirtschaft seit 10 Jahren überdurchschnittlich und erbringt mit einer Bruttowertschöpfung von 10,7 Mrd. € mittlerweile 10 % der Hamburger Wirtschaftsleistung; Tendenz weiter steigend, auch weil der E-Health-Sektor in Hamburg deutlich schneller wächst als im Bundesdurchschnitt. Mit 193.400 Beschäftigten, davon 120.500 in der medizinischen Versorgung, 32.700 in der industriellen Gesundheitswirtschaft und über 40.000 weiteren Beschäftigten bei rund 5.000 Unternehmen und Gesundheitsdienstleistern sind 15,5 % aller in Hamburg Erwerbstätigen in der Gesundheitswirtschaft beschäftigt.

Clusteraktivitäten

Die Gesundheitswirtschaft Hamburg vernetzt die Akteure, die am Produkt Gesundheit beteiligt sind: Leistungserbringer, Kostenträger, Unternehmen, Hochschulen, Forschungs- und Lehreinrichtungen, Kammern und Interessenverbände mit dem Ziel, den hervorragenden Ruf Hamburgs als Gesundheitsstandort mit herausragender Versorgung und mit den passenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen weiter zu festigen.

Im Bereich E-Health unterstützt das Cluster Aktivitäten zur Digitalisierung des Gesundheitswesens für sektorenübergreifend effizientere Strukturen und letztlich eine bessere Patientenversorgung. Im Themenfeld Gesundheit und Alter stehen lokale und Quartiersnetzwerke im Fokus, die es älteren Menschen auch mit Hilfe technischer Lösungen ermöglichen sollen, länger in den eigenen vier Wänden und im angestammten Quartier bleiben zu können. Im Bereich Bildung und Innovation beteiligt sich das Cluster an verschiedenen Initiativen zur Gewinnung neuer Fachkräfte für die Gesundheitsberufe und unterstützt Forschungsverbünde. Gemeinsam mit der Handelskammer Hamburg organisiert die Gesundheitswirtschaft Hamburg den Gesundheitstag der Hamburger Wirtschaft, an dem sich alles um das Betriebliche Gesundheitsmanagement dreht.

Mit dem Digital Health Hub Hamburg (DHHH) unterstützt das Cluster Unternehmen und Wissenschaft dabei, Innovationspotenziale zu identifizieren und zu entwickeln, die die Chancen der Digitalisierung für das Gesundheitswesen nutzbar machen und die Gesundheitswirtschaft in Hamburg stärken. Der DHHH verbindet dabei die am Standort Hamburg vorhandenen Potenziale von Gesundheitswirtschaft, IT-Dienstleistern und Kreativwirtschaft, die als etablierte Unternehmen oder Gründer tätig sind, mit der Vielfalt der Hamburger Hochschullandschaft. Der DHHH entwickelt gemeinsam mit Partnern aus diesem Spektrum Ideen, initiiert Projekte, bringt Projektpartner zusammen und unterstützt beim Einwerben von Fördermitteln.

Förderverein

Über 70 Unternehmen und Institutionen der Hamburger Gesundheitswirtschaft sind im Förderverein des Gesundheitsclusters organisiert. Im Netzwerk des Gesundheitswirtschaft Hamburg e.V. findet der Austausch der Akteure untereinander und mit der Politik statt. Die Mitglieder unterstützen das Cluster und tragen mit ihren Aktivitäten und Beiträgen dazu bei, den Gesundheitsstandort Hamburg weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Ansprechpartner

Birgit Schweeberg
Süderstraße 30
20097 Hamburg
T +49 40 2533368-10

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 75

Mitgliederliste

Forschungsfelder

  • E-Health
  • Gesundheit und Altern
  • Bildung und Innovation
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Beschäftigte im Clustermanagement: 12

Gründungsjahr der Organisation: 2009

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo des Programms go-cluster