Veranstaltung

biosaxony: Vertriebsseminar „Verhandlungen erfolgreich führen, Kunden und Partner gewinnen”

Beginn:16.08.2017 - 09:00 Uhr
Ende:17.08.2017 - 17:00 Uhr
Ort:Dresden

Am 16. und 17. August 2017 laden die HCMC Akademie und der biosaxony e. V. gemeinsam zu einem zweitägigen Vertriebsseminar zum Thema „Verhandlungen erfolgreich führen, Kunden und Partner gewinnen” in das BioInnovationsZentrum in Dresden ein. Inhalte des Seminars sind u. a. Grundlagen der Gesprächsführung, Fragetechniken, Körpersprache deuten und einsetzen sowie Konfliktgespräche führen.

Der Verkäufer stellt in den meisten Unternehmen eine zentrale Schlüsselrolle rund um den Unternehmenserfolg dar. Dabei heißt erfolgreich Verkaufen nicht nur Steigerung der Einnahmen, sondern auch Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und Erweiterung des Kundenstamms. Das Seminar berücksichtigt die individuellen Gesprächsstile und Persönlichkeiten der Teilnehmer, um diese mit bewährten Techniken zu unterstützen und den Erfolg zu erhöhen. Speziell wird auf die Behandlung von Einwänden/Vorwänden eingegangen sowie auf verschiedene Abschlusstechniken. Videobeispiele erläutern typische Gesprächssituationen und helfen die Signale der Körpersprache zu interpretieren. Geübt werden die Verkaufstechniken in Gesprächssituationen unter Berücksichtigung von typischen Argumentationen verschiedener Kundengruppen. Besonders wird dabei auf das Beziehungsmanagement und den Verkauf „über die Person” eingegangen.

Inhalt des Seminars

  • Grundlagen der Gesprächsführung
  • Phasen der Gesprächsführung
  • Fragetechniken
  • Erfolgreiche Behandlung von Einwänden
  • Einsatz von Abschlusstechniken
  • Selbstmotivation
  • Körpersprache deuten und einsetzen
  • Konfliktgespräche führen


Zielsetzung: Vermittlung von Grundlagen der Gesprächsführung und Training von Gesprächssituationen mit Kunden, Geschäftspartnern und Investoren.
Zielgruppe: Vertriebsmitarbeiter, Innendienst- und Servicemitarbeiter mit Kundenkontakt

Die Gesprächstrainings werden bei Einverständnis der Teilnehmer auf Video aufgezeichnet und ausgewertet. Danach werden die Aufnahmen gelöscht.