Veranstaltung

Optence e. V.: Interdisziplinäre Netzwerkmesse W3+ Fair

Beginn:21.02.2017
Ende:22.02.2017
Ort:Wetzlar

Die interdisziplinäre Netzwerkmesse für Optik, Elektronik und Mechanik „W3+ Fair” bietet ein fachübergreifendes Informations-, Innovations- und Kontakt-Forum und öffnet vom 21. bis 22. Februar 2017 in Wetzlar ihre Tore. Der Optence e. V. bietet als einer der Kooperationspartner im Rahmen des Messebegleitprogramms verschiedene Kurslehrgänge und Weiterbildungen an.

Die W3+ Fair ist die interdisziplinäre Netzwerkmesse für Optik, Elektronik und Mechanik. Sie bietet den Hightech-Branchen ein neues, fachübergreifendes Informations-, Innovations- und Kontakt-Forum am Traditionsstandort Wetzlar. Optence ist als Premiumpartner mit verschiedenen Veranstaltungen auf der Messe vertreten. Interessierte können an insgesamt drei verschiedenen Kursen und einer Weiterbildung teilnehmen. Der Eintritt zur Messe „W3+ Fair” ist in der Kursgebühr enthalten.

Short Course „Erweitere Grundlagen der LED Technik”

In dieser Veranstaltung werden die Grundlagen für die Auswahl von LED Produkten und das nötige Hintergrundwissen dazu vermittelt. Die Teilnehmenden lernen die aktuellen Vorteile der LED-Technologie kennen und können dieses Wissen unmittelbar im eigenen Unternehmen ein- und umsetzen.

Short Course „Optikbeschichtung: Eine kurze Einführung”

Die Einführung in das Thema soll die grundlegenden physikalischen Effekte verständlich machen, wie dünne Schichten auf einer Oberfläche die optischen Eigenschaften verändern können und wie die Parameter der Schichten zu wählen sind, um die verschiedenen Anforderungen zu erreichen. Ein kurzer Einblick in die Beschichtungsverfahren zeigt, wie man das Schichtmaterial mit den gewünschten Eigenschaften auf die Oberflächen der Bauteile bekommt. Die Überprüfung der Bauteile nach der Beschichtung ist mittels optischer Messtechnik möglich, deren prinzipieller Aufbau dargestellt wird.

Short Course „Einführung in die Kunststoff-Optik”

Innerhalb des Kurses sollen die wichtigsten Vorteile aber auch Einschränkungen der Kunststoffe mit Lösungsansätzen aufgezeigt werden. Zur Zielgruppe gehören System-Ingenieure sowie Anwender anderer Fachdisziplinen, die an einem Überblick als Einstieg in die vielfältigen Möglichkeiten der Herstellung von optischen Komponenten im Kunststoff-Spritzgießverfahren interessiert sind.

Eintägige Weiterbildung „Messung von Spannungsdoppelbrechung”

In dem eintägigen Seminar werden die Grundlagen der Messung von (Spannungs-) Doppelbrechung vermittelt und auf die Auswertung und Interpretation der Ergebnisse sowie auf typische Problemfälle eingegangen. Der theoretische Teil wird durch eine Vielzahl von praktischen Übungen ergänzt.