Veranstaltung

Jahrestagung „go-cluster“

Clusterkooperationen: Erfolgreich und effizient

Beginn:17.03.2016 - 08:00 Uhr
Ende:17.03.2016 - 18:00 Uhr

Am 17. März 2016 treffen sich Clusterakteure sowie Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik unter dem Motto „Clusterkooperationen: Erfolgreich und effizient” im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Mit Österreich als Partnerland werden auf der vierten Jahrestagung des Programms „go-cluster” österreichische und deutsche Clusterakteure Einblick in die Clusterpolitik geben sowie in praxisnahen Foren von ihren Erfahrungen berichten. Eröffnet wird die Tagung von Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt. Hier können Sie sich zur Jahrestagung 2016 anmelden.

Programm am 17.3.2016 (Stand: 22.2.2016)

8:00 Uhr: Registrierung und Networking beim Begrüßungskaffee

Cluster-Matchmaking bei der Jahrestagung 2015 im BMWi, Berlin
Cluster-Matchmaking bei der Jahrestagung 2015 im BMWi, Berlin
© Michael Lüders, Potsdam
Cluster-Matchmaking bei der Jahrestagung 2015 im BMWi, Berlin
Durch das Programm führt: Conny Czymoch

09:30 Begrüßung (Aula)

  • Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt
  • S.E. Botschafter Dr. Nikolaus Marschik, Österreichische Botschaft Berlin
  • Sektionschef Dr. Michael Losch, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Österreich
  • Keynote: Dr. Andreas Erber, SGL Group „Clusterkooperationen: Innovationen ermöglichen, Unternehmenserfolge sichern”


11:00 Parallelveranstaltung 1 (Aula, Moderation: Conny Czymoch)

Podiumsdiskussion: „Clusterentwicklung durch gezielte Clusterunterstützung in Deutschland und Österreich – Ein Vergleich“

  • Sektionschef Dr. Michael Losch, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Österreich
  • Stefan Schnorr, Leiter der Abteilung VI „Digital- und Innovationspolitik”, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Stefan Liebert, ecoplus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
  • Claudia Martina Buhl, Programmleiterin „go-cluster”, VDI/VDE-IT


11:00 Parallelveranstaltung 2 (Eichensaal, Moderation: Sara Morin Müller)

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung: „Effizient und erfolgreich: So gelingt Cross-Clustering“

  • Prof. Dr. Björn Jacobsen, foodRegio e. V. „CrossClustering: Großer Wurf oder kleine Schritte?”
  • Kai Lipinski, Hamburg Logistik „Hamburg meets and links – CrossClustering über Ländergrenzen hinweg”
  • Dr. Andreas Berghammer, BioM Biotech Cluster Development GmbH „Aufbau einer Wissens-Community in den Life Sciences: Welche Fallstricke und Potenziale gibt es?”
  • Harald Bleier, ecoplus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH, „Kernkompetenz-Analyse als Basis für Branchen-übergreifende Kooperation”


12:30 Networking beim Mittagessen (Themenlounges)


13:30 Parallelveranstaltung 3 (Aula, Moderation: Claudia Martina Buhl)

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung: „Clustermanagement-Organisationen als Thementreiber für industrielle Transformationsprozesse”

  • Dr. Kai Pflanz, VDI/VDE-IT „Innovationscluster aus Deutschland forcieren die Digitalisierung ihrer Clusterakteure”
  • Dr. Maria Bendl, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, Österreich „Digitalisierung/Industrie 4.0 in der Nationalen Clusterplattform Österreich”
  • Sascha A. Peters, IT FOR WORK „Smart Factory – Regionale Akteure bündeln ihre Kompetenzen”
  • Christoph Reiss-Schmidt, MBA, Business Upper Austria


13:30 Parallelveranstaltung 4 (Eichensaal, Moderation: Bernhard Grieb)

Vortrags- und Diskussionsveranstaltung: „Energie und Material sparsam einsetzen“

  • Dr. Wolfgang Seeliger, Leichtbau BW GmbH „Mit Leichtbau Material und Energie einsparen”
  • Dr. Tjark von Reden, MAI Carbon Cluster Management GmbH „Cluster: Die Möglichkeit den effizienten Einsatz von Ressourcen firmenübergreifend weiterzuentwickeln”
  • Bernhard Puttinger, MBA, Eco World Styria



15:00 Abschlussveranstaltung (Aula)

Dr. Stefan Ekert, InterVal GmbH „Beispiele aus der Evaluation des Programms 'go-cluster': Zukünftige Perspektiven”

Abschlussworte: „Clusterkooperationen zwischen Deutschland und Österreich: Wie geht es weiter? Ein Ausblick”

  • Stefan Liebert, ecoplus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
  • Stefan Schnorr, Leiter der Abteilung VI „Digital- und Innovationspolitik”, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie


16:00 Ausklang der Jahrestagung 2016 beim Abschiedskaffee

16:00 bis 18:00 Matchmaking

Alle Teilnehmenden der Jahrestagung haben in diesem Zeitraum die Möglichkeit, an einem organisierten Matchmaking teilzunehmen.


Veranstaltungsort: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Konferenzzentrum, Invalidenstraße 48, 10115 Berlin

Anmeldung für Veranstaltung und Matchmaking: www.vdivde-it.de/jahrestagung

Organisation: VDI/VDE-IT, Steinplatz 1, 10623 Berlin

Weiterführende Informationen