Freie Hansestadt Bremen

Bremen
© lassedesignen / Fotolia.com
Bremen

Mit der Clusterstrategie 2020 stehen Maßnahmen zur Stärkung der regionalen Branchen Luft- und Raumfahrt, der Windenergie sowie der maritimen Wirtschaft und Logistik im Vordergrund. Die Clustermanagementstrukturen werden weiter kontinuierlich professionalisiert, damit durch effektive Netzwerkaktivitäten die regionalen Partnerschaften zwischen einzelnen Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen sowie deren regionale bis internationale Vernetzung gestärkt werden.

Die Cluster- und Netzwerkaktivitäten des Landes Bremen strahlen auf Norddeutschland sowie die Nordwest-Region aus und schließen die Metropolregion Bremen-Oldenburg ein. Das gilt für die Netzwerke zur Windenergie (WAB Windenergie Agentur e. V.), zur Automobilindustrie (Automotive Nordwest e. V.), für die Luft- und Raumfahrt (AVIABELT Bremen e. V.) und zur Gesundheitswirtschaft (Gesundheitswirtschaft Nordwest e. V.).

Die Innovationspolitik des Landes Bremen orientiert sich an dem strategischen Rahmen der EU-Kommission für intelligentes, nachhaltiges und integriertes Wachstum Europa 2020. Entsprechend soll durch eine Verstärkung der vorhandenen regionalen und überregionalen Standortvorteile und Innovationspotenziale eine deutliche nationale und internationale Wahrnehmung des Standortes Bremen/Bremerhaven erreicht werden.

Ein wesentlicher Ansatz ist in diesem Zusammenhang die Regionale intelligente Spezialisierung – RIS3 (Smart Specialisation Strategy) im Sinne einer Konzentration der Aktivitäten der Länder und Regionen auf regionale Schlüsselprioritäten und Herausforderungen für eine wissensbasierte Regionalentwicklung. Dies beinhaltet u. a. einen unternehmensgetriebenen Strategieansatz, die Unterstützung von branchenübergreifenden Aktivitäten, die Fokussierung auf neue Märkte im Rahmen einer Internationalisierungsstrategie sowie die Vermeidung von Doppelförderungen.

Das Innovationsprogramm 2020 und die daraus abgeleitete Clusterstrategie 2020 für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung sind die bisherigen Antworten auf diese europapolitischen Rahmensetzungen und bilden derzeit den programmatischen Rahmen für die Innovations- und Clusterpolitik des Landes Bremen. Sie bilden somit den Kern der o. g. bremischen Strategie zur Regionalen intelligenten Spezialisierung.

(aktualisiert im September 2016)