15.11.2017

Ausgabe November 2017 - Newsletter Clusterplattform Deutschland

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Newsletter der Clusterplattform Deutschland zeigt, wie innovativ und engagiert die deutsche Clusterwelt ist. Hier erhalten Sie Informationen zu Clusteraktivitäten auf Bundes- und Länderebene, aber auch zu neuen internationalen Entwicklungen. Mit Nachrichten und Veranstaltungen von den Clustern des Programms „go-cluster” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und den Spitzenclustern des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) informiert Sie dieser Newsletter wie gewohnt über aktuelle Themen und zeigt, wie die nationalen Clustermanagement-Organisationen zur Weiterentwicklung ihrer Akteure beitragen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen die Redaktion!

BMWi: Förderprogramm „go-digital” – ab jetzt können Anträge eingereicht werden

Die zweite Phase des Förderprogramms „go-digital”, mit dem das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich des Handwerks dabei unterstützt, die Digitalisierung im eigenen Betrieb voranzutreiben, ist gestartet. Ab sofort können für Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten Projektanträge für „go-digital” gestellt werden.

Mehr: BMWi: Förderprogramm „go-digital” – ab jetzt können Anträge eingereicht werden …

ESCA: Potenzialanalyse zur Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in den EU-13-Staaten

Das European Secretariat for Cluster Analysis (ESCA) der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH hat gemeinsam mit der INNO AG im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eine Potenzialanalyse für bilaterale Kooperationen zwischen Deutschland und den sogenannten EU-13-Ländern durchgeführt, welche die spezifischen regionalen sowie lokalen Kompetenz- und Stärkezentren (Cluster) in diesen Staaten identifizieren sollte.

Mehr: ESCA: Potenzialanalyse zur Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in den EU-13-Staaten …

Mehr als Zahlenspiele: Der Branchenbericht für die Photonik in Thüringen

Das Thüringer Photoniknetzwerk OptoNet e. V., Mitglied im Programm „go-cluster” des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), erhebt seit 2001 detaillierte Branchendaten und hat damit ein einzigartiges Clusterformat etabliert. Der OptoNet Branchenbericht ist eine Erfolgsgeschichte für das Netzwerk und die Region. Er ist in seiner Form einzigartig und wird in keinem anderen Cluster in ähnlich ausführlicher und nachhaltiger Form durchgeführt.

Mehr: Mehr als Zahlenspiele: Der Branchenbericht für die Photonik in Thüringen …

BioM – Münchner Biotech Cluster: Aussichtsreiche Gespräche bei der Osaka Partnering Konferenz und BioJapan

Vom 10. bis 12. Oktober 2017 fand in Yokohama die Messe „BioJapan” statt. Bereits im Vorjahr hatte das Münchner Biotech Cluster eine Delegationsreise für seine Mitglieder organisiert. 2017 begleitete BioM insgesamt 15 bayerische Unternehmen nach Japan. Zunächst stand die Osaka Partnering Konferenz auf dem Programm, bei der knapp 90 Vertreter japanischer Unternehmen auf gut 60 Firmen aus Europa, hauptsächlich KMU aus Biotech, Medtech und Pharma, trafen, um Geschäftskontakte anzubahnen oder zu vertiefen. Neben der bayerischen Delegation waren 10 weitere europäische Cluster vertreten, wobei Bayern die höchste Anzahl an Unternehmen vor Ort vorwies.

Mehr: BioM – Münchner Biotech Cluster: Aussichtsreiche Gespräche bei der Osaka Partnering Konferenz und BioJapan …

Carbon Composites e. V.: 12. Composites Europe 2017 in Stuttgart

Vom 19. bis 21. September 2017 fand in Stuttgart zum 12. Mal die europäische Leitmesse für Verbundwerkstoffe, die Composites Europe statt. Der Carbon Composites e.V. (CCeV) stellte für seine Mitglieder sowie Abteilungen wieder einen Gemeinschaftsstand in Halle 4 bereit. Baden-Württemberg und speziell die Region Stuttgart sind als führende Technologiestandorte die Innovationstreiber für die Composites-Industrie – genau dies wurde auf der Messe einmal mehr unter Beweis gestellt. Der Auftritt war gemeinsam von der Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg (AFBW), Carbon Composites Baden-Württemberg (CC BW), dem Leichtbauzentrum Baden-Württemberg (LBZ-BW) und der Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg organisiert worden.

Mehr: Carbon Composites e. V.: 12. Composites Europe 2017 in Stuttgart …

Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3): Impfen gegen den Krebs

Ein ausführlicher Artikel über das Potenzial von Ribonukleinsäure (RNA)-basierten Impfstoffen gegen Krebs, bei deren Entwicklung das Unternehmen BioNTech, Mitglied des Clusters für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3), eine führende Rolle einnimmt, ist in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erschienen. BioNTech gehörte außerdem zu den drei „Gold-Sponsoren” der 5. Internationalen mRNA Health Conference, die vom 1. bis 2. November 2017 in Berlin stattfand und auf der etwa 280 WissenschaftlerInnen und innovative Wegbereiter aus Wissenschaft und Industrie die Transformation des mRNA-Bereichs von der „Entdeckungsphase” in die therapeutische Realität diskutierten.

Mehr: Cluster für Individualisierte ImmunIntervention (Ci3): Impfen gegen den Krebs …

CyberForum: Die Zukunft der Share Economy im Fokus

Wie sieht sie aus, die Zukunft des Teilens? Am 26. Oktober 2017 diskutierten rund 200 Kongressteilnehmer und -teilnehmerinnen aktuelle Fragen rund um die Ökonomie des Teilens. In Experten-Panels wurden außerdem die Potenziale der Digitalisierung für die Share Economy aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Im Beisein von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer wurden die Sieger des landesweiten Wettbewerbs shareBW vorgestellt und Fördergelder in Höhe von 180.000 Euro vergeben. Ein Sonderpreis ging an einen 14-jährigen Schüler aus Lörrach, der den Prototypen eines intelligenten Fahrradschlosses, das mit dem Smartphone via App bedient wird, entwickelte. Gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg veranstaltete der CyberForum e. V. den Share Economy Kongress 2017 in Karlsruhe.

Mehr: CyberForum: Die Zukunft der Share Economy im Fokus …

Elektromobilität Süd-West: EVS30 begeistert Fachwelt

Mit einem Rekordergebnis an Konferenz- und Messebesuchern konnte die EVS30 die Fachwelt im Kontext des Spitzenclusters Elektromobilität Süd-West im Oktober 2017 überzeugen und setzt wichtige Impulse für den Klimaschutz. Insgesamt kamen rund 9.500 Teilnehmer und Messebesucher, die sich mit der Frage beschäftigten, mit welchen Technologien und Mobilitätskonzepten die Elektromobilität weltweit den Durchbruch schaffen kann. Fazit: Die Zukunft ist bereits da. Die technologischen Voraussetzungen sind geschaffen und etliche Produkte für die Elektrifizierung stehen bereits zur Verfügung. Das bewiesen die 353 Aussteller auf der größten Fachmesse, die das Electric Vehicle Symposium jemals begleitet hat.

Mehr: Elektromobilität Süd-West: EVS30 begeistert Fachwelt …

Hamburg Aviation: Hamburg startet digitale Bildungsstrategie für Luftfahrt

Mittelständische Zulieferer, Hochschulen, Bildungseinrichtungen und Politik haben sich in Hamburg zusammengeschlossen, um die Qualifizierung von Fachkräften am weltweit drittgrößten Luftfahrtstandort systematisch an die Anforderungen der Zukunft anzupassen. Im neuen Netzwerk Digitales Lernen – DigiNet.Air – entwickeln die Partner im Spitzencluster Hamburg Aviation bis 2021 gemeinsam digitale Aus- und Weiterbildungsprogramme, Trainingsmethoden mit neuen Technologien wie Virtual Reality, sowie neue Geschäftsfelder. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert DigiNet.Air mit knapp fünf Millionen Euro.

Mehr: Hamburg Aviation: Hamburg startet digitale Bildungsstrategie für Luftfahrt …

it's OWL: Arbeiten in der digitalen Welt

Die Digitalisierung führt zu einem grundlegenden Wandel in der Arbeitswelt. In zwei Modellprojekten haben Unternehmen und Forschungseinrichtungen des Spitzenclusters it's OWL gemeinsam neue Ansätze für die Gestaltung von Arbeitsplätzen und die Qualifizierung von Fachkräften entwickelt. Die Ergebnisse und Empfehlungen sind in der Broschüre „Gestaltung digitalisierter Arbeitswelten” aufbereitet. Gleichzeitig ist das Thema von zentraler Bedeutung in der Strategie des Spitzenclusters für die nächsten Jahre. Dabei sollen u. a. Erfahrungen und Lösungen für digitalisierte Arbeit in die Breite getragen und auf die individuellen Bedarfe der KMU angepasst werden.

Mehr: it's OWL: Arbeiten in der digitalen Welt …

MAI Carbon: Spitzencluster unterstützt die mobile Ausbildungsmesse „JobShuttle”

Anfang Oktober 2017 fand die jährliche Ausbildungsmesse „JobShuttle” in Augsburg statt. An nur einem Tag lernten Schülerinnen und Schüler über 30 Ausbildungsbetriebe, darunter Mitgliedsfirmen des Carbon Composites e. V. (CCeV), und mehr als 100 Ausbildungsberufe kennen. Zwei Bus-Shuttle-Touren brachten die Teilnehmenden direkt zu den Unternehmen. Die Sonderausstellung „Harter Stoff” von MAI Carbon im Technologiezentrum Augsburg (TZA) war eine der Haltestellen.

Mehr: MAI Carbon: Spitzencluster unterstützt die mobile Ausbildungsmesse „JobShuttle” …

microTEC Südwest: Mit Hilfe modernster Technologie Überwindung großer Krankheit

Erstmals konnten maßgefertigte Elektroden von CorTec, Mitglied des Spitzenclusters microTEC Südwest bei einer Epilepsie-Operation am Universitätsklinikum der Goethe-Universität Frankfurt eingesetzt werden: Die siebenjährige Patientin ist seither anfallsfrei. Der Erfolg des chirurgischen Eingriffs ist beachtlich: Alles deutet darauf hin, dass die Operation mit Hilfe neuester Technologie die Erkrankung besiegt hat. Der kleinen Patientin eröffnen sich damit beste Perspektiven auf ein normales Leben als Kind wie später auch als Erwachsene.

Mehr: microTEC Südwest: Mit Hilfe modernster Technologie Überwindung großer Krankheit …

TechnologyMountains: 9. Innovation Forum Medizintechnik – Zukunft der Branche liegt in der Vernetzung

In der Medizintechnik sorgt der Begriff „disruptiv” für gemischte Gefühle. Einerseits verschärfen abrupte Entwicklungssprünge vorhandene Probleme, andererseits eröffnen sie Zukunftschancen. „Ob eine Entwicklung disruptiv ist, weiß man meistens erst hinterher”, brachte es der TechnologyMountains-Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Stallforth beim Eröffnungstalk des „9. Innovation Forum Medizintechnik” am 19. Oktober 2017 auf den Punkt. Die gemeinsam von TechnologyMountains, MedicalMountains und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg organisierte Veranstaltung lockte mehr 300 interessierte TeilnehmerInnen nach Tuttlingen.

Mehr: TechnologyMountains: 9. Innovation Forum Medizintechnik – Zukunft der Branche liegt in der Vernetzung …

Umweltcluster Bayern: Phosphordialog Bayern

Am 26. Oktober 2017 fand in den Räumen des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz (StMUV) der gemeinsam vom Umweltcluster Bayern und der Deutschen Phosphor-Plattform DPP organisierte „Phosphordialog Bayern” statt. Die Veranstaltung fand großen Anklang bei unterschiedlichen Akteuren und Stakeholdern, KA Betreibern, Unternehmen, Ingenieurbüros und der öffentlichen Verwaltung, die in den nächsten Jahren mit der Umsetzung der neuen Klärschlammverordnung beschäftigt sind. Die einzelnen Diskussionen zeigten, dass das Thema hochaktuell ist und insbesondere die technischen Lösungsansätze kontrovers betrachtet und diskutiert werden.

Mehr: Umweltcluster Bayern: Phosphordialog Bayern …

eTracker tracking image