Meldung
15.02.2018

Prof. Dr. Dominique Foray spricht auf der Jahrestagung des Programms „go-cluster

Prof. Dr. Dominique Foray konnte als Keynote Speaker für die sechste Jahrestagung des Programms „go-cluster” gewonnen werden. Foray ist Begründer des Regionalentwicklungskonzepts „Smart Specialisation Strategies” (S3), Professor an der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) und war auch Mitglied der Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI). Die diesjährige Tagung, die am 15. März 2018 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin stattfindet, steht unter dem Motto „Clusterinitiativen als Partner bei der Regionalentwicklung”. Weitere Informationen zur Agenda stehen auf der Clusterplattform zur Verfügung. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist über diesen Link möglich:
www.vdivde-it.de/Jahrestagung

Jahrestagung 2017, Programm „go-cluster”
Jahrestagung 2017, Programm „go-cluster”
© VDI/VDE Innovation und Technik GmbH
Jahrestagung 2017, Programm „go-cluster”

Neben Prof. Dr. Dominique Foray werden hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft, Clustermanagement-Organisationen und Clusterpolitik sowie Regionalentwicklungs- und Wirtschaftsförderungseinrichtungen erwartet, die gemeinsam diskutieren, wie Clusterinitiativen sich noch stärker als Partner der Regionalentwicklung engagieren können. Zusätzlich zur Thematik „Regionalentwicklung” geht es in interaktiven Formaten auch um Themen wie personelle Nachfolge sowie Wissenssicherung in Clustermanagement-Organisationen und wie eine verstärkte Zusammenarbeit mit Start-ups sowie deren langfristige Einbindung in Clusterinitiativen gelingen kann. Konkrete Innovations- und Erfolgsbeispiele aus den Clusterinitiativen, ein spannender Clusterwettbewerb sowie ein organisiertes Clustermatchmaking runden die Jahrestagung ab.

Weitere Informationen zum diesjährigen Programm finden Sie hier.

Melden Sie sich schon jetzt an und sichern Sie sich Ihre Teilnahme an der Jahrestagung des Programms „go-cluster”.

Anmeldungen sind bis zum 2. März 2018 möglich.