Meldung
20.04.2017

Transatlantische Clusterinitiative: Wissenstransfer zwischen führenden deutschen und amerikanischen Industrieclustern

Die Transatlantische Clusterinitiative ermöglicht Zusammentreffen zwischen deutschen und amerikanischen Clusterorganisationen für einen nachhaltigen Austausch von Best Practices unter anderem in Bezug auf Internationalisierung, Rekrutierung von Fachkräften, sowie Technologieentwicklung und -transfer. Die Initiative wird durch das Transatlantik-Programm der Bundesregierung Deutschland aus Mitteln des European Recovery Program (ERP) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

© AHK USA-Chicago
Transatlantische Clusterinitiative: Wissenstransfer zwischen führenden deutschen und amerikanischen Industrieclustern

Vom 19. bis 23. Juni 2017 gibt es die Möglichkeit, eine Delegation amerikanischer Leichtbau-Industrievertreter während ihrer 5-tägigen Deutschlandreise nach Stuttgart, Augsburg und Dresden zu treffen. Interessenten für regionale Cluster Partner oder andere Themenschwerpunkte können sich an die Deutsch-Amerikanische Handelskammer in Chicago (AHK USA-Chicago) wenden. Für Fragen oder bei Interesse an der Initiative ist Jessica Ferklass (ferklass@gaccmidwest.org) die richtige Ansprechpartnerin.

Weiterführende Informationen