Meldung
15.02.2017

BMBF: Neue Bekanntmachung von „KMU-NetC” zur Förderung strategischer KMU-Innovationsverbünde in Netzwerken und Clustern

Um neue Marktpotenziale zu erschließen, sind KMU besonders herausgefordert, ihre Prozesse, Produkte und Dienstleistungen und auch ihre Geschäftsmodelle zu erneuern. Hilfreich ist dabei die enge Verzahnung mit anderen Unternehmen, Hochschulen oder Forschungseinrichtungen in Netzwerken oder Clustern, die bereits Innovationsstrategien entwickelt haben. Die BMBF-Fördermaßnahme „KMU-NetC” bezieht die Managements von Netzwerken und Clustern mit ein: Ihre Erfahrungen und Kompetenzen sollen für die Gestaltung und Beantragung von anspruchsvollen Verbundprojekten mit KMU aktiviert werden. Nach einem ersten Aufruf im August 2016 startet „KMU-NetC” jetzt in die zweite Runde. Netzwerke und Cluster können Projektskizzen bis zum 30. April diesen Jahres einreichen. Eine Informationsveranstaltung findet am 7. März 2017 im BMBF in Berlin statt.

„KMU-NetC” ist Teil des Konzepts „Vorfahrt für den Mittelstand – Das Zehn-Punkte-Programm des BMBF für mehr Innovation in kleinen und mittleren Unternehmen”. Hiermit fördert das BMBF neue Ideen, Anwendungsmöglichkeiten und Geschäftsmodelle und setzt sich für eine weite Verbreitung und Nutzung von Forschungsergebnissen und Modelllösungen in kleinen und mittleren Unternehmen ein.

In „KMU-NetC” werden Verbundprojekte der Forschung und Entwicklung mit strategischem Charakter und hohem Wirkpotenzial im Kontext einer Cluster- oder Netzwerkstrategie bzw. Roadmap gefördert. Im Sinne der prioritätsgeleiteten Umsetzung dieser Strategien sollte eine Skizze pro Cluster oder Netzwerk eingereicht werden. Die Verbundprojekte sollen von der Netzwerk- oder Clusterorganisation koordiniert werden und mindestens zwei KMU beteiligen. Die Förderung ist themenoffen angelegt. Projekte können technologieübergreifend gestaltet werden sowie auch nicht-technologische Innovationen und innovative Geschäftsmodelle adressieren.

Die Fördermaßnahme läuft zunächst in einer zweijährigen Pilotphase. Um eine möglichst breite Wirksamkeit von „KMU-NetC” in dieser Pilotphase zu erzielen, sind Cluster und Netzwerke, die an den geförderten Verbundprojekten der ersten Runde beteiligt sind, nicht mehr zur Bewerbung aufgerufen.