Food-Processing Initiative e. V.

Logo Food-Processing Initiative
© Food-Processing Initiative e. V.
Logo Food-Processing Initiative

kompetent.vernetzt.innovativ.

Der FPI e. V. ist das Netzwerk der Lebensmittelhersteller, der Ausrüsterindustrien und der wissenschaftlichen Einrichtungen, das die Unternehmen unterstützt, die Herausforderungen zu meistern und die Chancen auf den Märkten erfolgreich zu nutzen.

Zur Produktion sicherer, gesunder und nachhaltiger Lebensmittel sind vielfältige Kompetenzen erforderlich. Mit innovativen Produkten und Prozessen werden die Märkte der Zukunft erfolgreich erschlossen. Erst dadurch wird die Zukunftsfähigkeit der Leitbranche Lebensmittel gesichert. Das Netzwerk FPI schafft einen vertrauensvollen Kommunikationsrahmen, verbindet die Kompetenzen der Lebensmittelindustrie, der Ausrüsterindustrien und der Forschungseinrichtungen und schafft Lösungen für den Erfolg auf den Märkten der Zukunft.

Themenschwerpunkte

  • Vorhandene Technologien und Prozesse der Lebensmittelindustrie optimieren (Geschmack, Haltbarkeit, Ressourceneinsatz)
  • Die Entwicklung neuer und nachhaltiger Technologien, Prozesse und Produkte unterstützen.
  • Die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und mit der Wissenschaft fördern. (b2b und b2s; national und international).
  • Nachhaltige Wettbewerbsvorteile und neue Marktchancen für die Unternehmen erschließen
  • Das Branchenimage verbessern und den Dialog mit der Politik fördern.
  • Personalmanagement - Qualitäten sichern, innovative Lösungen entwickeln, neue Technologien und Prozesse sicher anwenden. Qualifizierung und Personalentwicklung sind Top-Themen, denen wir uns im FPI-Netzwerk in Seminaren und Projekten widmen.


Der Verein informiert gezielt über neue Ideen, Produkte, Technologien, Märkte, Themen und Trends. Er vermittelt Kontakte zu Unternehmen, Experten im In- und Ausland, identifiziert Partner für Projekte und Kooperationen und fördert den Technologietransfer. So unterstützt FPI die Umsetzung neuer Ideen, Produkte und Strategien und erleichtert die Erschließung neuer Märkte. Im Rahmen von Messen, Delegationen, Seminaren und Fachtagungen im In- und Ausland präsentiert und vertritt der Verein die Kompetenzen der Lebensmittelindustrie. Wir fördern innovative Lösungen und optimierte Prozesse durch internationale Kooperationen, Innovationsprojekte und Best-Practice-Austausch mit nationalen und internationalen Netzwerken. Wir vernetzen Kompetenzen und fördern innovative Lösungen!

Ansprechpartner

Norbert Reichl
Ritterstraße 19
33602 Bielefeld
T +49 521 98640-0

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 117

  • kleine und mittlere Unternehmen: 67
  • Großunternehmen: 11
  • Universitäten und Hochschulen: 6
  • Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 6
  • Technologie- und Innovationsparks: 1
  • sonstige Organisationen: 26

Schlüsselakteure

Forschungs- / Produktfelder

  • Ressourceneffizienz in der Lebensmittelverarbeitung
  • Qualität und Sicherheit
  • Rückverfolgbarkeit
  • Digitalisierung der Lebensmittelherstellung (Lebensmittel 4.0)
  • Funktionelle Inhaltsstoffe
  • Personalmanagement

Beschäftigte im Clustermanagement: 4

Gründungsjahr der Organisation: 2000

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo des Programms go-cluster