BioRN Network e. V.

Logo BioRN Network
© BioRN Network
Logo BioRN Network

Ein enges Netzwerk aus exzellenter Forschung und starker Gesundheitswirtschaft prägen den „Spitzencluster für Zellbasierte & Molekulare Medizin“

Der Biotech-Cluster Rhein-Neckar (BioRN) ist einer der führenden deutschen Cluster der sogenannten roten Biotechnologie. Zum Netzwerk gehören rund 200 Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen. Sie befinden sich im Umkreis von 10 Kilometern einer historisch gewachsenen Region und schließen die Städte Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen, Darmstadt, Frankfurt und Karlsruhe mit ein.

Der Biotech-Cluster basiert u.a. auf international renommierten Forschungseinrichtungen wie der Universität Heidelberg, dem Universitätsklinikum Heidelberg, der Hochschule Mannheim, dem Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), dem European Molecular Biology Laboratory (EMBL) und dem Max-Planck-Institut für medizinische Forschung (MPImF). Rund 100 kleine und mittelständische Biotech-Unternehmen sowie fünf globale Pharmaunternehmen prägen außerdem den Cluster. Sie entwickeln u.a. Arzneimittel, Diagnostika und Technologieplattformen mit Schwerpunkt auf der personalisierten Medizin und der Krebsforschung.

BioRN wurde im September 2008 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als Spitzencluster „Zellbasierte & molekulare Medizin in der Metropolregion Rhein-Neckar” ausgezeichnet. Die damit verbundene Fördersumme von 40 Millionen Euro floss zwischen 2009 und 2013 in insgesamt etwa 40 F&E-Projekte. Ein weiterer Erfolg des BioRN Clusters war 2015 der Gewinn des BMBF-Wettbewerbs zur Internationalisierung von Spitzenclustern. Seit 2016 führt BioRN innerhalb dieser Maßnahme mehrere BMBF-geförderte Initiativen durch, die das Internationalisierungspotential vor allem von KMU und Start-ups, aber auch der Region im Allgemeinen stärkt.

Neben der Internationalisierung stehen nach wie vor Start-up- und KMU-Förderung, Unterstützung des Technologietransfers und Vernetzung der Akteure innerhalb und außerhalb des Clusters im Zentrum der BioRN-Clusterstrategie.

Vom regionalen zum europäischen Life-Science-Netzwerk

Im Zuge der Internationalisierung ging BioRN 2010 mit den Biomedizin-Clustern Cambridge (UK), Leuven (Belgien), Maastricht (NL) und Kopenhagen (DK) eine strategische Allianz ein (Health Axis Europe, HAE). Ziel der Allianz ist eine Bündelung der Innovationskraft der Spitzenstandorte zur Stärkung der gemeinsamen internationalen Wettbewerbsfähigkeit sowie Bildung und Koordinierung EU-geförderter Verbundprojekte.

Ansprechpartner

Dr. Julia Schaft
Im Neuenheimer Feld 582
69120 Heidelberg
T +49 6221 4305-111

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

Informationen zum Innovationscluster:

Mitglieder / Clusterakteure

  • Anzahl insgesamt: 200

  • kleine und mittlere Unternehmen: 120
  • Großunternehmen: 7
  • Universitäten und Hochschulen: 5
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen: 6
  • Technologie- und Innovationsparks: 5
  • sonstige Organisationen: 57

Schlüsselakteure

Forschungs- / Produktfelder

  • Biotechnologie
  • Molekularbiologie und -medizin
  • Krebsforschung
  • Pharmaindustrie

Beschäftigte im Clustermanagement: 5

Gründungsjahr der Organisation: 1996

Exzellenz-Maßnahmen und Auszeichnungen

Logo: Invented in Germany Logo des Programms go-cluster