Bundesebene

Auf Bundesebene fördern das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung die Entwicklung leistungsfähiger Clusterstrukturen. Unterstützt werden die intensive Zusammenarbeit und der Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Schwerpunkte liegen u. a. im Aufbau von Clusterstrukturen, der Qualitätsverbesserung von Clustermanagementorganisationen, der Förderung von innovativen Dienstleistungskonzepten sowie der Förderung von Forschung und Entwicklung oder anderen Projekten zur Umsetzung international wettbewerbsfähiger Clusterstrategien.

Programm „go-cluster”

Das Programm „go-cluster” ist die clusterpolitische Exzellenzmaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und vereint die leistungsfähigsten nationalen Clustermanagement-Organisationen. Die Mitglieder sind Vorreiter für Innovationen und spiegeln die hohe Kompetenz Deutschlands in zahlreichen Branchen und Technologiefeldern wider. Die Jahrestagung von „go-cluster” findet am 20. April 2017 im BMWi statt.

Der Spitzencluster-Wettbewerb - Mehr Innovation. Mehr Wachstum.

Die Gewinner im „Spitzencluster-Wettbewerb - Mehr Innovation. Mehr Wachstum” des BMBF haben in den jeweiligen Technologiefeldern die wichtigsten Partner der Innovations- und Wertschöpfungskette einer Region zusammengeführt. Die Förderung unterstützt sie in der Umsetzung ihrer Cluster- und Innovationsstrategie mit dem Ziel, sich langfristig in der internationalen Spitzengruppe zu etablieren.

Unternehmen Region - Die BMBF-Innovationsinitiative für die Neuen Länder

In der Maßnahme „Unternehmen Region - Die BMBF-Innovationsinitiative für die Neuen Länder” stehen Auf- und Ausbau besonderer technologischer, wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Kompetenzen in ostdeutschen Regionen im Mittelpunkt. Ziel ist es, die Voraussetzungen für die Entstehung regionaler Wirtschaftscluster zu schaffen.