Der Spitzencluster-Wettbewerb - Mehr Innovation. Mehr Wachstum.

Der Spitzencluster-Wettbewerb ist ein Flaggschiff der Hightech-Strategie für Deutschland: Unter dem Motto "Deutschlands-Spitzencluster - Mehr Innovation. Mehr Wachstum. Mehr Beschäftigung" fanden seit 2007 bereits drei Wettbewerbsrunden statt.

Logo: Invented in Germany
© BMBF

Ziel des Spitzencluster-Wettbewerbs ist es, die leistungsfähigsten Cluster auf dem Weg in die internationale Spitzengruppe zu unterstützen. Durch die Förderung der strategischen Weiterentwicklung exzellenter Cluster soll die Umsetzung regionaler Innovationspotentiale in dauerhafte Wertschöpfung gestärkt werden. Dadurch sollen Wachstum und Arbeitsplätze gesichert bzw. geschaffen und der Innovationsstandort Deutschland attraktiver gemacht werden.

In drei Wettbewerbsrunden wählte eine hochrangig besetzte, unabhängige Jury in einem zeitlichen Abstand von ein bis zwei Jahren jeweils bis zu fünf Spitzencluster aus, die über einen Zeitraum von maximal fünf Jahren gefördert werden. Thematische Vorgaben gab es dabei nicht: Ausgewählt wurden die Bewerber mit den besten Strategien für Zukunftsmärkte - in ihren jeweiligen Branchen.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

  • Der Spitzencluster-Wettbewerb - Mehr Innovation. Mehr Wachstum.

    Die Gewinner im "Spitzencluster-Wettbewerb - Mehr Innovation. Mehr Wachstum" des BMBF haben in den jeweiligen Technologiefeldern die wichtigsten Partner der Innovations- und Wertschöpfungskette einer Region zusammengeführt. Die Förderung unterstützt sie in der Umsetzung ihrer Cluster- und Innovationsstrategie mit dem Ziel, sich langfristig in der internationalen Spitzengruppe zu etablieren.